Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui Flake/Fish
Die spanische Fliege Mario, Wirtschafter bei Klinke
Emilia Galotti Graf Appiani, Emilias Verlobter
Mamma Medea Der Sportlehrer
Mamma Medea Frontis, ihr Neffe, ältester Sohn der Chalkiope
Michael Kohlhaas Darsteller
Momo Nicola (Maurer)/Grauer Herr
Nathans Kinder Kurt
Sonnenallee Wuschel

Michael von Bennigsen

Michael von Bennigsen studierte von 2005 bis 2009 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Bereits während der Ausbildung gastierte er mehrfach am Thalia Theater Hamburg u. a. als Tommi in Anja Hillings Uraufführung „Sinn“ (R: Nina Mattenklotz), als Catercarla in „Die Palette“ nach Hubert Fichte (R: Hartmut Wickert) und als Nico in der Uraufführung von Juliane Kanns „Ein Fuchs reißt Kaninchen“ (R: Frank Abt). 

Von 2009 bis 2012 war Michael von Bennigsen festes Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Dort arbeitete er u. a. mit Regisseuren wie Tilman Gersch, Hermann Schmidt Rahmer, Caroline Stolz, Andrè Rößler und Konstanze Lauterbach zusammen. 

Wichtige Rolle waren u. a. Fernando in Goethes „Stella“, Petrell in „Krankheit der Jugend“, Orest in „Agamemnons Kinder“, Otto Hackendahl in „der Eiserne Gustav“.

Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Michael von Bennigsen festes Ensemblemitglied am Staatstheater Cottbus. 

Hier spielt und spielte er unter anderem: Tinko Matt in „Der Laden (Zweiter Abend)“, Florindo in „Der Diener zweier Herren“,  ein stellungsloser Flieger in „Der gute Mensch von Sezuan“, Stanislaw Sobinsky – polnischer Fliegeroffizier in „Sein oder Nichtsein“, Olivier Badin/Sophie Montand in „Windhunde und Turteltauben“,  Sancho Pansa in „Don Quijote“ und Frank in „Elling“ im Rahmen des Spektakulums „Überlebenskünstler“.

Unterstützt durch