Karin Hofrichter schrieb:
verfasst am Mittwoch, den 11.10.2017 um 10:54 Uhr
 

Während der ersten 5 Minuten des "Provinzstadels" wollte ich schon die Flucht ergreifen. Aber schließlich hatte ich das Eintrittsgeld bezahlt und sah mir die Posse bis zum Schluß an. Ich fand es in keiner Szene lustig, was da vor meinen Augen ablief. Die Schauspieler taten mir leid bei dem, was sie von sich geben mußten. Das einzig Gute waren die Kostüme. Maßlos übertrieben fand ich die Volkstümelei, die Dialekte, die Videowerbung. Ach ja, schön singen konnten die Bühnendarsteller. Aber darum ging es letztendlich nicht in Schillers Tell. Das Klassiker auch modern gut anzusehen sind, habe ich beim "Hamlet" erlebt.

Auf diesen Beitrag antworten