Verlauf:

Arno Neumann schrieb:

Die werkgetreue Aufführung der „Tosca“, von der musikalischen Interpretation bis zum Bühnenbild eingebunden in den historischen Kontext, ließ für den Besucher, der offen dem gegenwärtigen politischen Panorama gegenübersteht, Ahnungen zur Aktualität des Dramas aufkommen, ohne dass sie ihm aufgedrängt wurden – eine solide und dennoch lebensvolle Inszenierung mit schauspielerisch wie musikalisch überzeugender Leistung.