Verlauf:

Jens Arndt schrieb:

Ich durfte am 12. Dez. Heiko Walther als Jekyll/Hyde erleben, und war begeistert von seiner Intensität. Überhaupt hat Ihr Theater einen ganz großen Wurf gemacht; spannend, tolle Regie und eindrucksvolle Darsteller. Respekt auch an Cornelia Zink, die überraschend gekonnt ihre Sopran-Opern-Stimme auf's Musicalgenre modulieren konnte. Auch Lucy-Darstellerin C. Kallfaß hatte eine dermaßen betörend durchgestylte "Musicalvoice" und Grazie - also, es blieb mir nichts weiter übrig, als noch eine der raren Karten für den 26.Dez. zu ergattern und mich auf Hardy Brachmanns Jekyll/Hyde-Interpretation zu freuen. Macht weiter so... !!!