Sophia Lungwitz

Dramaturgin

Sophia Lungwitz wuchs in Düsseldorf auf und studierte von 1994-97 Germanistik, Philosophie und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Albertus Magnus Universität Köln sowie von 1997-2002 Schauspieltheater-Regie am Institut für Theater, Musiktheater und Film an der Universität/Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Während des Studiums absolvierte Sophia Lungwitz verschiedene Regiehospitanzen, Abendspielleitungen und Regieassistenzen am Schauspiel Bonn, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2001 zeigte sie ihre Diplom-Inszenierung („Urfaust“) auf Kampnagel Hamburg.

Nach einer längeren Phase des Schreibens und szenischen Lesungen mit eigenen Texten wechselte Sophia Lungwitz ins Dramaturgie-Fach: Es folgte eine mehrfache Zusammenarbeit mit der georgischen Dramatikerin, Autorin und Regisseurin Nino Haratischwili, mit Nina Mattenklotz (Diplominszenierung „Woyzeck“ auf Kampnagel Hamburg), eine Dramaturgie-Assistenz bei Andreas Kriegenburgs Inszenierung „Onkel Wanja“ am Thalia Theater Hamburg sowie Gast-Dramaturgien bei Inszenierungen von Corinna Sommerhäuser am Thalia Theater Hamburg.

Von 2009 bis 2011 war Sophia Lungwitz Schauspieldramaturgin am Theater Konstanz, leitete dort die Abteilung Figuren- und Puppentheater, die Talk-Reihe FIGHT CLUB mit Meinhard Schmidt-Degenhard (rbb) und arbeitete als Produktionsdramaturgin zusammen mit Christoph Nix, Susanne Claus, Lars Vogel, Anja Panse, Markus Bothe, Andreas Bauer, Herbert Olschok, Patrick Schimanski, Samuel Schwarz, Rosamund Gilmore und Hans-Jochen Menzel.

Seit 2011 ist Sophia Lungwitz Schauspieldramaturgin am Staatstheater Cottbus. Neben zahlreichen Produktionen mit Schauspieldirektor Mario Holetzeck arbeitete sie hier mit Regisseuren wie Anniki Nugis, Harald Fuhrmann, Milena Paulovics, Catharina Fillers, Alexandra Wilke, Amadeus Gollner, Jo Fabian, Wulf Twiehaus, Ulrike Müller und Bettina Rehm.  

Sophia Lungwitz leitet die Late-Night-Reihe NACHTAKTIV. In diesem Rahmen wurde in der Spielzeit 2013/2014 ihr Hörstück „Ein Tag am Meer“ sowie die Erzählung „Tante Paula“ mit Schauspielern des Ensembles aufgeführt. In der Spielzeit 2014/2015 folgte die Erzählung „Jelmjenica", am 15.4.2016 folgt eine Lesung mit der Erzählung „Wir ziehen um“.