Premiere am Sonntag, 1. Februar 2015, 16 Uhr, Kammerbühne (Wernerstr. 60)

Uraufführung

PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE

Geschichte mit Musik von Michael Böhnisch für alle ab 6

nach „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart

Nach der Inszenierung „Das Geheimnis der Wolfsschlucht“ öffnet nun am Staatstheater Cottbus „Papagenos Zauberflöte“ Jung und Alt einen Weg in das Zauberreich der Oper. Die Geschichte mit Musik von Michael Böhnisch für alle Zuschauer ab sechs Jahre nach „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart wird am Sonntag, 1. Februar 2015, 16.00 Uhr, in der Kammerbühne uraufgeführt.

In „Papagenos Zauberflöte“ schlüpft ein erzählender Vater in die Rolle des

Papa-geno und erfindet für sein Kind die Geschichte der bekannten „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus neu. Die großen Probleme der Oper für Erwachsene werden hier zu nachvollziehbaren Konflikten für Kinder, deren Lösung nicht unbedingt der Kraft einer Zauberflöte bedarf.

In der Regie von Hauke Tesch, der Ausstattung von Gundula Martin und unter der musikalischen Leitung von Frank Bernard singen Solisten des Opernensembles und spielen Musiker des Philharmonischen Orchesters.

Mit: Laila Salome Fischer, Anika Paulick, Debra Stanley; Christoph Bier, Matthias Bleidorn / Marc Schwämmlein, Hardy Brachmann, Emil Grunske / Eric Pöschel / Falk Wolke, Dirk Kleinke, Heiko Walter / Jaroslaw Mielniczuk, Jörn E. Werner / Ingo Witzke. Es spielen Mitglieder des Philharmonischen Orchesters.

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen von „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ sowie vom Lokalen Aktionsplan Cottbus. Unterstützt durch den Verein der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus.

Ticket-Telefon 0355/ 7824 24 24

Papagenos Zauberflöte

herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Debra Stanley (Pamina) und Christian Henneberg (Papageno)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Ulrich Schneider (Sarastro)* und Christian Henneberg (Papageno) 
 
*Diese Partie ist doppelt besetzt.
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Debra Stanley (Pamina), Dirk Kleinke (Monostatos) und Christian Henneberg (Papageno) 
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Christian Henneberg (Papageno),  Ulrich Schneider (Sarastro)* und Hardy Brachmann (Tamino)
 
*Diese Partie ist doppelt besetzt.
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Debra Stanley (Pamina), Hardy Brachmann (Tamino) und Christian Henneberg (Papageno)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Liudmila Lokaichuk (Königin der Nacht), Christian Henneberg (Papageno) und Anika Paulick (Papagena)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Szenenfoto
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Hardy Brachmann (Tamino) und Liudmila Lokaichuk (Königin der Nacht)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Liudmila Lokaichuk (Königin der Nacht), Christian Henneberg (Papageno) und Anika Paulick (Papagena)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Hardy Brachmann (Tamino) und Liudmila Lokaichuk (Königin der Nacht)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Ulrich Schneider (Sarastro)*, Christian Henneberg (Papageno) und Debra Stanley (Pamina)
 
*Diese Partie ist doppelt besetzt.
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Hardy Brachmann (Tamino) und Christian Henneberg (Papageno)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Hardy Brachmann (Tamino) und Liudmila Lokaichuk (Königin der Nacht)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Anika Paulick (Papagena), Erik Pöschel (Kind)* und Christian Henneberg (Papageno)
 
*Diese Partie ist mehrfach besetzt.
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
Christian Henneberg (Papageno)
 
©Marlies Kross
herunterladen
PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE 
v.l.n.r.: Hardy Brachmann (Tamino), Christian Henneberg (Papageno) und Debra Stanley (Pamina)
 
©Marlies Kross

Unterstützt durch