Nächste Vorstellungen

Kammermusiksaal
27.01.2018, Samstag, 20:00 UhrKarten online kaufen

Kammerkonzert: Unterwegs nach Neapel

In keinem Kammerkonzertzyklus des Staatstheaters fehlt sie: die Hommage an das Instrument des Südens, die Mandoline. Zu verdanken ist dies in erster Linie der Bratscherin Betina Müller, die neben ihren vielfältigen Aufgaben im Philharmonischen Orchester unermüdlich das Mandolinenspiel pflegt.

Diesmal haben sie und ihre Mitstreiterinnen eine Reise von Paris nach Neapel organisiert. In Paris besuchen sie GABRIEL FAURÉ und PIETRO DENIS, in Wien HANS GÁL und VINCENT NEULING. Letzterer ist weder im Internet noch in gängigen Fachlexika zu finden, es gibt auf youtube aber die Aufnahme einer Sonate aus seiner Feder, die wunderbar wienerisch klingt. Am Ziel der Reise warten BARTOLOMEO BORTOLAZZI und ein Komponist des 18. Jahrhunderts, dessen Name nicht überliefert ist. 

Es spielt das Trio Capriccioso: Betina Müller (Mandoline), Antje Gräupner (Harfe) und Annegret Bohrig (Kontrabass)

Samstag, 27. Januar 2018 | Kammermusiksaal

Unterstützt durch

Meinungen

Es wurden keine Meinungen gefunden.
Jetzt eine schreiben!