Karfreitagskonzert

Noch nicht einmal ein Jahr war Bach Thomaskantor, als er die Johannespassion BWV 245 in sechs Wochen zu Papier brachte. Die Handlung lässt die Ereignisse der letzten Tage Jesu auf bewegende Weise Revue passieren. Musikalisch besonders eindrucksvoll sind die gewaltigen Chöre und expressiven Choräle. 

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)
Johannespassion BWV 245

Meike Funken – Sopran
Marlene Lichtenberg – Alt
Matthias Bleidorn – Tenor
Heiko Walter – Bass
Ingo Witzke – Bass
Kammerchor der Singakademie Cottbus e.V.
Bach Consort Cottbus
Dirigent: Christian Möbius

Freitag, 3.4.2015, Kreuzkirche Cottbus, Am Bonnaskenplatz, 03044 Cottbus
Der Einlass für Besucher mit Karten, die im Vorverkauf erworben wurden, erfolgt ab 17.00 Uhr.
Die Abendkasse öffnet um 17.30 Uhr und verkauft eventuell noch vorhandene Rest- und ggf. Stehplätze.

Unterstützt durch

Meinungen

Eine tolle Inszenierung! Mit Isabel Dörfler steht ein echter Star auf der Bühne - was für eine Persönlichkeit - was für eine Stimme. Wir waren restlos begeistert! Danke für den …