Pippi Langstrumpf

Stück von Astrid Lindgren für alle ab 5
In der Übersetzung aus dem Schwedischen von Silke Hacht

Beschaulich geht das Leben in der schwedischen Provinz zu. Doch dann taucht eines Tages ein unbekanntes Mädchen in der Nachbarschaft der kleinen Annika und ihres Bruders Tommy auf und wirbelt den kleinstädtischen Alltag ordentlich durcheinander: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – so der stolze, vollständige Name des lebenslustigen, sommersprossigen Mädchens mit den abstehenden, roten Zöpfen. Sie zieht mit ihrem Apfelschimmel, kleiner Onkel genannt, und Herrn Nilsson, dem Meerkätzchen, sowie einem Koffer voller Goldstücke in das leer stehende Haus nebenan ein und tauft es kurzerhand „Villa Kunterbunt“.

Wie sich bald herausstellt, ist Pippis Vater ein echter Seeräuber, ihre Mutter ein Engel und sie selbst das stärkste Mädchen der Welt. Außerdem lügt Pippi, dass sich die Balken biegen, schläft grundsätzlich mit den Füßen auf dem Kopfkissen und gestaltet sich auch ansonsten das Leben so, wie es ihr gefällt. Es interessiert sie schlichtweg nicht, dass die strenge Frau Prysselius sie in ein Waisenhaus stecken will. Lieber führt Pippi die beiden Polizisten Klang und Larsson an der Nase herum, tanzt mit den Dieben Donner-Karlsson und Blom, die sich besonders für ihren Koffer interessieren, schottische Volkstänze und stellt gemeinsam mit ihren neuen Freunden Annika und Tommy die Welt und vor allem die Regeln der Erwachsenen auf den Kopf.

PREMIERE Sonntag, 8. November 2015

 Präsentiert von
 

 



 

Besetzung

RegieMario Holetzeck
BühneJuan León
KostümeSusanne Suhr
MusikHans Petith
Choreografie AnnaLisa Canton
DramaturgieSophia Lungwitz
RegieassistenzMaria Bock
 
Pippi LangstrumpfLucie Thiede
TommyJohannes Kienast
AnnikaDorothea Röger
Herr Nilsson/MusikerMatthias Manz
Frau Prysselius/die Lehrerin/Frau SettergrenSusann Thiede
Klang, ein Polizist/Blom, ein Dieb/Bengt, ein Junge/ein Pirat/Frau GranbergGunnar Golkowski
Larsson, ein Polizist/Donner-Karlsson, ein Dieb/ein Schulkind/Frau Berggren/Kapitän LangstrumpfRolf-Jürgen Gebert
Der feine Herr (Manager)/Fräulein Rosenblom/ein Pirat, Pippi Langstrumpf (alt, als Puppe), ein DiebMichael Becker
 
Schulkinder, Matrosen Statisten
 
Der kleine Onkel Moose Foot Son
 
Villa-Kunterbunt-Band Dan Baron, Heiko Liebmann und Lu Schulz

Rezensionen

Ida Kretzschmar, Lausitzer Rundschau, 10.11.2015

„[…] Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf, kurz Pippi genannt, wählt natürlich nicht den gewöhnlichen Weg. Sie schwebt förmlich vom Theaterhimmel. Und sofort empfangen sie Beifallsstürme, haben sie alle ins Herz geschlossen. […] Da werden alle Kinderträume auf einmal wahr. Die kleinen Zuschauer sind ganz aus dem Häuschen. […] Lucie Thiede spielt Pippi Langstrumpf als liebenswerte Rebellin, die die Regeln der Erwachsenenwelt rotzfrech infrage stellt. Aber was wäre Pippi ohne ihren Affen und musikalischen Begleiter in allen Lebenslagen, Herrn Nilsson? Matthias Manz, der bereits mehrfach am Staatstheater Cottbus zu Gast war, gibt seinem Affen wirklich Zucker! Susanne Suhrs Kostüme sind kunterbunt und verwegen. Juan Leóns überschwängliches und zauberhaftes Bühnenbild verrät die Liebe zum Detail. Etwa, wenn Schnee am Theaterhimmel glitzert oder in Flocken auf die Bühne fällt. Vor allem aber dieser Limonadenbaum lässt die Herzen höher schlagen. Der lässt sich doch tatsächlich anzapfen! Das stachelt die Spiellust an. Fast alle Darsteller sind in mehreren Rollen zu sehen. Als vertrocknetes Damentrio aber wirken Gunnar Golkowski, Rolf-Jürgen Gebert und Michael Becker besonders köstlich, zumal da eine Sahnetorte für einen Frischekick sorgt.“

Bildergalerie

Film

Pippi Langstrumpf am Staatstheater Cottbus - 3min

Unterstützt durch

Meinungen

Wir haben die Premiere von "Pippi Langstrumpf" am 08.11.2015 besucht. Unseren herzlichen Glückwunsch zu einer tollen regiemäßigen und schauspielerischen Umsetzung dieses Kinder-Klassikers. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht.