Schüler-Kunst-Tage

Veranstalter des Festivals sind der JUKS e.V. Cottbus (Jugend und Kinder der Stadt e.V.) und das Staatstheater Cottbus. Traditionell wird die Kammerbühne in der Wernerstraße zum professionellen Podium für Kunstbegeisterte Jugendliche, die zum großen Teil aus Cottbus, der näheren Umgebung und inzwischen aus dem ganzen Land Brandenburg sowie aus Sachsen oder sogar Sachsen Anhalt kommen. Seit einigen Jahren findet auch eine enge Zusammenarbeit mit polnischen Jugendlichen der Cottbuser Partnerstadt Zielona Gora, dem Młodzieżowy Dom Kultury „Dom Harcerza“, statt.

Die jungen Teilnehmer des jährlich stattfindenden Festivals erhalten die Chance, ihr Können in den Sparten Theater, Musik und Tanz unter Beweis zu stellen und das neugierige Publikum mit an- und aufregenden Beiträgen zu unterhalten. Junge Maler, Grafiker und Bildhauer stellen in der Sparte Bildende Kunst ihre Arbeiten vor. Die jungen Künstler treten jedoch nicht nur auf. In Gesprächen mit erfahrenen Fachleuten bekommen die jungen Talente praxisorientierte Anregungen. Traditionell kürt eine Jury die Preisträger in jeder der Sparten und einen spartenunabhängigen Sonderpreisträger mit dem „Pegasus“, dem geflügelten Holzpferd, verbunden mit einem Preisgeld sowie drei Förderpreisträger. Schirmherr der COTTBUSER SCHÜLER-KUNST-TAGE ist Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Gespielt wird im Wechsel auf zwei Bühnen in der Kammerbühne, wobei sich Tanz, Theater und Musik unterhaltsam und bunt zu einer abwechslungsreichen Revue mischen, und die Ausstellung der jungen bildenden Künstler ist an allen Festivaltagen in der Kammerbühne zu sehen. Höhepunkt der SCHÜLER-KUNST-TAGE ist die feierliche Preisverleihung zum Festivalende am Sonntag. Alle jungen und junggebliebenen kunstinteressierten Cottbuser sind herzlich eingeladen. 

TAGESKARTEN erhalten Sie vor Ort in der Kammerbühne.
Das detaillierte PROGRAMM finden Sie unter www.juks-cottbus.de.

Bildergalerie

Unterstützt durch