U
L
L

Denise Ruddock

Denise Ruddock (Tänzerin)

Tänzerin

Geboren in Alicante/Spanien
Ausbildung in Spanien und an der Central School of Ballet (London)

Engagements: „Phantom der Oper“ in Stuttgart, Gastengagements am Stadttheater Bremerhaven und am Landestheater Coburg, Festengagements an den Landesbühnen Sachsen und am Landestheater Coburg

Wichtige Rollen hier am Haus: Nils Christe „Purcell Pieces“, „SYNC“ und „Cantus“, „Berührungen. Eine Balkan-Rhapsodie“, Tinkerbell „Peter Pan“, Isabella „Harlekin“, Der Tod „Frida Kahlo“

Weitere wichtige Rollen: Edith Frank „Das Tagebuch der Anne Frank“; Die Fee „Cinderella“ Katharina Torwesten; Hermia„Sommernachtstraum“ Mark McClain; Galatea„Accis und Galatea“ Stephen Greenston; Todesverzweiflung „Briefe an Julia“ Mark McClain

Zusammenarbeit mit den Choreografen: Uwe Scholz, Lode Devos, Nils Christe, Dirk Neumann, Mirko Mahr, Giorgio Madia, Adriana Mortelliti, Lars Scheibner, Gundula Peuthert, Undine Werchau, Birgit Scherzer, Ralf Rossa, Manuel-Joël Mandon, Sergei Vanaev, Griffin, Mark McClain, Katharina Torwesten, Eva-Maria Lerchenberg-Thöny, Stephen Greenston, Robert North, Rainer Feistel, Winfried Schneider

Seit der Spielzeit 2011/2012 ist sie Mitglied des Ballettensembles am Staatstheater Cottbus.
2013 wurde sie mit dem Max-Grünebaum-Preis geehrt.

nach oben D