U
L
L

News

Ein Brief an die Cottbuserinnen und Cottbuser – 29. Mai 2020

F

Liebe Cottbuserinnen und Cottbuser,

Dieses Mal mit einer freudigen und positiven Nachricht:
WIR SIND WIEDER – AB MITTE JUNI – FÜR SIE DA!

Für Sie,
für uns,
für die Stadt Cottbus,
für das Land Brandenburg und
für Alle darüber hinaus.

Wir werden

FREILUFTVERANSTALTUNGEN

im Kasernenhof (Karl-Liebknecht-Straße/Ecke Lausitzer Straße) anbieten.

 

Dieses Mal sind wir erstmalig im Kasernenhof mit allen Sparten (Schauspiel, Ballett, Oper, Konzert) vertreten – das heißt, es erwarten Sie Darbietungen einzelner Sparten wie auch gemeinsame Programme aller Sparten zusammen.

Ein großer Dank gilt unserem Oberbürgermeister, Holger Kelch, und den Kollegen seiner Verwaltung sowie der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Dr. Manja Schüle, und ihren Mitarbeitern.

Momentan kann ich Ihnen noch nicht die genauen Titel der Programme nennen, auch noch keine genauen Vorstellungstermine. Die eingebrachten künstlerischen Angebote der Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker unseres Hauses sind so überwältigend, dass wir in der Lage sind, wechselnde Programme anzubieten.

Bitte verstehen Sie diesen Brief als eine Botschaft, die unsere Freude widerspiegelt, für Sie wieder auftreten zu dürfen. Natürlich achten wir darauf, die vorgeschriebenen Verhaltensregeln einzuhalten und die damit verbundenen gesundheitlichen Aspekte zu erfüllen. Hier sind wir in intensiven Gesprächen mit den zuständigen Behörden der Stadt Cottbus, der Betriebsärztin und dem Arbeitsmedizinischen Dienst.

Nach reiflichen Überlegungen haben meine Leitungsmitglieder und ich beschlossen, dass es gesundheitlich gesehen voreilig wäre, das Große Haus am Schillerplatz – für vielleicht 80 Personen und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – zu öffnen. Meine Kollegen haben mich davon überzeugt, die Spielzeit ausschließlich mit Open Air-Veranstaltungen ausklingen zu lassen.

Wir sind alle vor Freude sehr aufgeregt.

Und wir freuen uns sehr, Sie beim SOMMERTHEATER IM KASERNENHOF wieder begrüßen zu können. Dann heißt es endlich wieder: Vorhang auf!

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Serge Mund
Intendant und Geschäftsführender Direktor

weiterlesen
nach oben D