U
L

News

Gruß des Intendanten zum Jahreswechsel

DezemberKalender – Türchen 31

Verehrtes Publikum,

ein merkwürdiges Jahr ist zu Ende gegangen – von dem wir viel vergessen, aus dem wir aber auch viel lernen können.

Unseren künstlerischen Neustart an Ihrem Staatstheater Cottbus konnten wir nur sehr eingeschränkt feiern, denn die entscheidenden fünfzig Prozent, die Theater erst zu Theater machen, fehlten schlicht und einfach: Sie, unser Publikum.

Doch auch wenn Sie nicht in unseren Sälen saßen, so waren Sie stets an unserer Seite. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen bedanken: für Ihre Unterstützung, für Ihr Verständnis bei kurzfristigen Programmänderungen und Ausfällen, für die vielen kleinen Signale, die uns über unterschiedliche Kanäle und Wege erreicht haben und die uns haben spüren lassen, dass nicht nur Sie uns, sondern auch wir Ihnen fehlen.

Wenn auch diese Situation mit dem neuen Jahr nicht einfach verschwunden sein wird, so ist es doch ein Auftakt dafür, dass es mit heller werdenden Tagen auch wieder wärmer, das Virus flüchtiger und die Zeit voller Säle näherkommen wird.

Lassen Sie uns diese Hoffnung zum Jahreswechsel mit in die ersten Tage des Jahres nehmen und lassen Sie uns darauf freuen.

Bleiben Sie standhaft und gesund und verbringen Sie eine gute und achtsame Zeit.

Ein besseres 2021 wünsche ich Ihnen,

Ihr
Stephan Märki

weiterlesen
nach oben