U
L

News

Kein Spielbetrieb im Mai 2021

Pressemittelung vom 26.04.2021

Probenbetrieb läuft weiter | Konzerte beim AutoKinoFestival geplant

Das Staatstheater Cottbus rechnet angesichts anhaltend hoher Inzidenzzahlen auch im Mai nicht mit der Möglichkeit einer Öffnung und sagt daher alle geplanten Veranstaltungen auch für den kommenden Monat ab. Die Hoffnung auf einen Spielbetrieb noch in dieser Saison bleibt weiterhin bestehen.  Sobald sich die Chance dafür eröffnet, soll diese schnellstmöglich genutzt werden.

Intendant Stephan Märki sagt dazu: „Theater lebt von Empathie, Lebensfreude, der Fähigkeit, neue und andere Perspektiven wahrzunehmen. Das ist in der Pandemie nicht verschwunden, es scheint beständig im Alltag auf. Genau so sind auch wir als Theaterschaffende weiterhin da: bereiten uns vor und hoffen voller Vorfreude, unserem Publikum bald wieder persönlich gegenüberzustehen.“

Fortsetzung des Probenbetriebs
Seit Anfang März probieren alle Sparten des Theaters unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen und unterstützt durch regelmäßigen Testungen. Das Musiktheater, das Philharmonische Orchester und der Opernchor haben inzwischen die Proben für die Operette „Die lustige Witwe“ abgeschlossen und die Aufführung unter der musikalischen Leitung von Johannes Zurl und in der Regie von Felix Seiler zur Premierenreife gebracht. Im Schauspiel probt das Team um den renommierten italienischen Regisseur Antonio Latella für die Inszenierung „Zorro/Wonder Woman“. Das Ballett hat mit der Arbeit an „Shakespeares Sonette“ begonnen. Gemeinsam mit Choreograf Jörg Mannes begeben sich die Tänzer*innen auf die Suche nach Abgründen und Höhepunkten in den berühmten Versen. Die Produktion arbeitet mit neuartiger Licht- und Videotechnik, die mit der körperlichen Interpretation perfekt korrespondieren wird.

Zwei Konzerte beim Lausitzer AutoKinoFestival
Zu Pfingsten wird das Staatstheater Cottbus beim Lausitzer AutoKinoFestival 2021 präsent sein. Es bringt die weite Welt der klassischen Musik in die eigenen vier Autowände. „In 80 Minuten um die Welt – Von Moskau bis New York“ reisen die Zuschauer*innen mit dem Philharmonischen Orchester unter Leitung von GMD Alexander Merzyn am Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, 16 Uhr. Dabei erklingen Kompositionen von Richard Strauss, Pjotr I. Tschaikowski und Jim Parker.

Christian Möbius dirigiert am Pfingstmontag, 24. Mai 2021, 16 Uhr, die Damen und Herren des Opernchores.  Bei dem Programm „Opernchöre – Von Verdi bis Tango“ sind auch Solist*innen des Musiktheaterensembles zu hören, begleitet von Christian Georgi am Klavier.  (Tickets unter Tel. 0355/481555 und www.autokinofestival.de) 

Informationen zur Kartenrückgabe
Eintrittskarten für die Mai-Vorstellungen, die im Besucherservice oder im Webshop des Theaters erworben wurden, werden erstattet. Auf der Website steht ein Formular zum Download zur Verfügung, das ausgefüllt an den Besucherservice des Staatstheaters Cottbus, Schillerplatz 1, 03046 Cottbus, gesendet werden kann. Es kann auch eine E-Mail mit den erforderlichen Buchungsangaben (Veranstaltungsdatum/-name, Auftragsnummer, Name und Adresse) an service@staatstheater-cottbus.de geschickt werden. Eine Rückgabe der gekauften Karten ist bis zum 30. Juni 2021 möglich.

Erreichbarkeit Besucherservice
Der Besucherservice im Großen Haus bleibt weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen. Die telefonische Erreichbarkeit unter +49 355 7824 242 bleibt unverändert: Montag und Samstag von 11-14 Uhr sowie von Dienstag bis Freitag 11-18 Uhr.

 

 

weiterlesen
nach oben