U
L

Presse

… MEIN GANZES HERZ

Ein biografisch-musikalischer Abend über Fritz Löhner-Beda von Patric Seibert-Wolf
Uraufführung

Die im Titel zitierte Arie „Dein ist mein ganzes Herz“ ist genauso bekannt wie „Freunde, das Leben ist lebenswert“ oder „Immer nur lächeln“! Fast jeder kennt Lieder von Fritz Löhner-Beda, doch kaum einer erinnert sich heute noch an den zu seiner Zeit berühmten, gefeierten und schließlich in Auschwitz ermordeten jüdischen Autor.

Das Staatstheater Cottbus widmet ihm daher nun einen szenischen Liederabend, bei dem die Solist*innen des Cottbuser Musiktheaterensembles Carola Fischer, Heiko Walter und Jens Klaus Wilde, die Schauspielerin Barbara Dussler sowie der Musikalische Leiter und Pianist Frank Bernard aus einzelnen Episoden eine Lebens- und Zeitskizze zusammenfügen. Regisseur und Puppenspieler Patric Seibert erweckt Fritz Löhner-Beda in Form einer Klappmaulpuppe, die in den Cottbuser Werkstätten entstand, auf der Bühne zum Leben.

In den 1920er Jahren in Wien verhalf Fritz Löhner-Beda seinem damaligen Freund und Kollegen Franz Lehár zu internationalem Erfolg und ewigem Ruhm. Und nicht nur Lehár. Auch Paul Abraham und viele andere Künstler*innen des anfänglichen 20. Jahrhunderts profitierten von der fragilen Zärtlichkeit und dem doppelbödigen Humor in Löhner-Bedas Texten. Für eine Weile schwamm der junge Autor mit auf der Welle des Erfolgs, ließ sich feiern, heiratete, verdiente Geld und gab es aus. Ein kleines Schlösschen im österreichischen Luftkurort Bad Ischl schien ihm gerade gut genug. Doch die Nationalsozialist*innen machten auch vor einem erfolgreichen Dichter nicht halt, so lange er Jude war. Und plötzlich wollten auch seine ehemaligen Kollegen Lehár und Co. nichts mehr von ihm wissen. Von Dachau kam Löhner-Beda ins Konzentrationslager Buchenwald, wo er den Text des Buchenwald-Liedes schrieb. 1942 wird er in Auschwitz ermordet, seine Familie wenig später.

Nachdem er in der Vergangenheit mehr und mehr dem Vergessen anheimfiel, soll der musikalisch-biografische Abend nun an Fritz Löhner-Beda erinnern und würdigt ihn mit seinen Texten und ganz viel Musik.

weiterlesen
nach oben