U
L
L

Musiktheater

Projekt 100 Stimmen Präsentation

F

Ein musikalisches Kaufhausspektakel

Das Projekt „100 Stimmen: ein musikalisches Kaufhausspektakel“ hat eine Jury von sich überzeugen können und wird gefördert durch „Zur Bühne“, das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Cottbus, der Ludwig Witthöft Oberschule Wildau, dem Verein der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus, der freien Musik- und Kulturakademie Wildau und dem KJV – Jugendarbeit im Herzen Brandenburgs.

Projektleitung, Choreinstudierung und -leitung: Norienne Olberg
Musikalische Leitung: Jan Olberg, Norienne Olberg, Cordula Heymann
Regie: Franziska Guggenbichler Beck
Bühne: Maria Gamsjäger
Kostüme: Nora Scheve

Ein lautes, schrilles Einkaufsparadies. Farben, Lautsprecher, Lichter, Werbung – dahinter irgendwo die leisen Schicksale der Menschen hinter den schillernden Werbetafeln. Diese Chor-Revue rückt mit einem Zwinkern den Konsumwahnsinn ins Zentrum dieses Abends und dabei die Ansichten der Jugendlichen ins Rampenlicht. Aus den 70er Jahren stammt das Musiktheaterwerk „A Warehouse Life“, von dem das Team der Künstler*innen bei der Erarbeitung dieses Abends ausging. Zu dieser bestehenden Musik von Fritz Grasshoff und Peter Seeger wurde mit insgesamt über 100 Kindern und Jugendlichen das Unmögliche gewagt: eigene Szenen und Ideen neu entwickeln, die auf die Bühne kommen. Zu erleben ist somit eine eigensinnige und satirische Chor-Revue. Die Musiken reichen vom Choral zum Slam, von Operette zum Blues, vom deutschen Lied zum Pop. Die Inszenierung verfolgt die Idee, aus der Kraft, der Ehrlichkeit und der Phantasie der Jugendlichen zu schöpfen und sie in eine kurzlebige Collage an Nummern und Szenen zu verwandeln. Das Projekt wurde in mehreren Workshops erprobt und entwickelt. Spaß und Unterhaltung, aber auch berührende stille Momente sind vorprogrammiert. Von der Glasaugenwerbung, zum Black Friday und der omnipräsenten Rosi Mariandl.

Es wirken der Kinder- und Jugendchor des Staatstheaters Cottbus und Schüler*innen der Ludwig Witthöft Oberschule Wildau mit. Die Darsteller*innen werden begleitet durch ein Instrumental-Ensemble an Jugendlichen von der musikbetonten Paul Dessau Gesamtschule in Zeuthen unter der Leitung von Cordula Heymann. Jan Olberg sitzt am Klavier.

PROJEKT-PRÄSENTATION | Kammerbühne

Logo BMBF_100 Stimmen

Logo_bühnenverein_100 StimmenLogo_Bündnisse_für_Bildung_100 Stimmen

 

nach oben D