U
L

Schauspiel

30 Jahre Deutsche Einheit

Spezialist*innen und Bürger*innen im Gespräch

Eine Kooperation des Staatstheaters Cottbus, der Neuen Bühne Senftenberg und des BLMK

Im wiedervereinten Deutschland existieren unterschiedlichste Erwartungen, Erinnerungen und Hoffnungen gleichzeitig, aber nicht unbedingt gleichberechtigt. Wie gehen die Menschen damit um? Und wie können andere europäische Stimmen dazu beitragen, das Selbstbild eines geeinten und scheinbar doch gespaltenen Landes zu reflektieren?

Flankierend zu der Inszenierung UMKÄMPFTE ZONE veranstaltet das Staatstheater Cottbus gemeinsam mit der Neuen Bühne Senftenberg und dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) eine öffentliche Gesprächsreihe, die Fragen und Kontroversen zu 30 Jahren Deutscher Einheit thematisiert.

Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Logo Bundesstiftung Aufarbeitung

 


TERMIN 6. Dezember 2020 O Foyer der Kammerbühne

Weitere Termine finden in der Neuen Bühne Senftenberg und dem BLMK statt.

nach oben