U
L
L

Schauspiel

Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten

F

Schauspiel nach dem gleichnamigen Film von Mark Herman

Für die Bühne eingerichtet von Paul Allen

Danny ist Dirigent einer Blaskapelle im englischen Kohlebergbaugebiet. Die Zeche bildet die Existenzgrundlage vieler Bewohner, die Kapelle ist Teil ihrer Identität. Als die Grube geschlossen werden soll und vielen Männern der Jobverlust droht, scheint auch das Engagement für die Musik abhanden zu kommen. Aber Danny gibt sich nicht geschlagen. Als auch noch Gloria zur Kapelle stößt, können sie gemeinsam neuen Mut entfachen – denn ein Wettbewerb steht an! Bis zum nationalen Finalausscheid der Blaskapellen ist es nicht mehr weit: In der Royal Albert Hall in London könnte das Orchester Geschichte schreiben. Aus der Musik und der Gemeinschaft wird ein herzerwärmender, solidarischer Akt des Widerstands gegen Kulturabbau.

1996 kam Mark Hermans Film „Brassed Off“ ins Kino. Ganz nah an den Entwicklungen der Zeit erzählte er mit typisch britischen Elementen des sozialkritischen Films anrührend Geschichten um die Bergarbeiterfamilien im englischen Grimley. Jörg Steinberg inszeniert nach MOMO und DAS SPARSCHWEIN mit BRASSED OFF ein von Musik durchdrungenes Drama nah an den Gefühlen der Protagonisten – unterstützt vom Blasorchester Cottbus e. V.

PREMIERE Samstag, 10. November 2018 | Großes Haus

Präsentiert von
Logo Kulturradio

Besetzung

Regie Jörg Steinberg
Bühne Fred Pommerehn
Kostüme Stephanie Dorn
Musikalische Gesamtleitung Hans Petith
Dramaturgie Lukas Pohlmann
Regieassistenz Marian Joel Küster
Danny Thomas Harms
Phil, sein Sohn David Kramer
Sandra, dessen Frau Ariadne Pabst
Jim Kai Börner
Vera, seine Frau Sigrun Fischer
Harry Rolf-Jürgen Gebert
Rita, seine Frau Susann Thiede
Andy Michael von Bennigsen
Gloria Lisa Schützenberger
Amy Lucie Thiede
Ernie u.a. Axel Strothmann
Ida u.a. Sophie Bock
Es spielen Mitglieder des Blasorchester Cottbus e.V. unter Leitung von Markus Witzsche.

Hinweise

  • Dauer: ca. 2:50 Std mit Pause
nach oben D