U
L

Sonderkonzerte

Carmina Burana

SOMMERTHEATER IM KASERNENHOF

Kantate von Carl Orff (1895-1982)

Zufällig stieß Carl Orff 1934 auf die Buchausgabe einer mittelalterlichen Handschrift, die Trink- und Liebeslieder in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache vereint: die sogenannten Beurener Lieder – auf lateinisch: Carmina Burana.  Im Mittelpunkt der Sammlung steht die Schicksalsabhängigkeit des Menschen, symbolisiert durch das Rad der Göttin Fortuna. Die Verbindung von christlichem und antikem Gedankengut in der Handschrift faszinierte Orff, als er sich zur Komposition seiner Kantate entschloss, die 1937 an der Oper in Frankfurt am Main uraufgeführt wurde. Typisch für die Musik sind die Vielfalt an Schlaginstrumenten, der kraftvolle Einsatz des Chores und die melodienreichen Sologesänge.

Die Carmina Burana sind eines der populärsten Werke der Vokalmusik überhaupt. Im Innenhof der Alvensleben-Kaserne wird sich Orffs Meisterwerk in ein fulminantes Open-Air-Ereignis verwandeln. Wir spielen Orffs Werk in der Fassung für Solisten, Chor, Schlagwerk und zwei Klaviere.

Der Hof der Alvensleben-Kaserne ist über den Zugang Karl-Liebknecht-Straße 36 erreichbar.
Der Zutritt ist nur unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen gestattet.
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.
Bei ungünstiger Witterung wird über den Vorstellungsbeginn erst vor Ort entschieden. Ebenso kann die Aufführung witterungsbedingt für max. 15 Minuten unterbrochen werden. Sollte eine Fortsetzung nicht möglich sein, erstattet das Staatstheater das Eintrittsgeld zurück, wenn weniger als die Hälfte des Konzertes gespielt worden ist.

Besetzung

Sopran Georgina Melville
Tenor Dirk Kleinke
Bariton Nils Stäfe
Opernchor des Staatstheaters
Kinder- und Jugendchor des Staatstheaters
Sinfonischer Chor der Singakademie Cottbus e.V.
Mitglieder des Philharmonischen Orchesters
Musikalische Leitung Christian Möbius

Hinweise

  • Die geltenden Infektionsschutzregeln verändern sich stetig. Info: www.staatstheater-cottbus.de
  • Dauer: ca. 60 Min. keine Pause
nach oben