U
L

Ballett

Ein Sommernachtstraum

SOMMERTHEATER IM KASERNENHOF

Ballett von Jason Sabrou und Dirk Neumann frei nach der Komödie von William Shakespeare

Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Simon Boswell, Max Richter, John Williams, Mason Bates, John Adams und Giuseppe Verdi | Libretto von Michael Böhnisch
Uraufführung

In einer lauen Sommernacht ist in der Stadt Athen wie im Wäldchen nebenan die Liebe außer Rand und Band! Helena liebt Demetrius, Demetrius liebt Hermia. Hermia liebt, obwohl sie Demetrius heiraten soll, Lysander und Lysander liebt Hermia – noch. Wohingegen offenbar der Feenkönig Oberon und seine Frau Titania schon viel zu lange miteinander verheiratet sind, um sich noch lieben zu können. Nach einem erneuten Ehestreit beauftragt Oberon den Kobold Puck, einen Liebeszaubersaft zu beschaffen, mit dessen Hilfe Titania sich in die nächstbeste Kreatur verlieben soll. Wenn es sein muss, auch in einen Esel! Durch seinen Schabernack entfesselt der Kobold ein freizügiges Liebes-Verwirrspiel, das natürlich außer Kontrolle zu geraten droht …

Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM wurde oft als Ballett adaptiert. Die Choreografen der Cottbuser Sommertheater-Version, sind dem hiesigen Publikum wohlvertraut: Nach einem Libretto von Michael Böhnisch, der bereits für PETER PAN die Vorlage lieferte, inszenieren der Tänzer Jason Sabrou, der soeben ein Choreografie-Studium an der Palucca-Hochschule in Dresden beendete, und Ballettdirektor Dirk Neumann mit zwölf Tänzerinnen und Tänzern die phantastische Komödie. Sie nutzen dafür Felix Mendelssohn Bartholdys leichtfüßig-brillante Schauspielmusik und andere Kompositionen.

PREMIERE 21. Juni 2019 O Hof der Alvensleben-Kaserne

►Der Hof der Alvensleben-Kaserne ist über den Zugang Karl-Liebknecht-Straße 36 erreichbar.
Der Zutritt ist nur unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen gestattet.
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.
Bei ungünstiger Witterung wird über den Vorstellungsbeginn erst vor Ort entschieden. Ebenso kann die Aufführung witterungsbedingt für max. 15 Minuten unterbrochen werden. Sollte eine Fortsetzung nicht möglich sein, erstattet das Staatstheater das Eintrittsgeld zurück, wenn weniger als die Hälfte der Inszenierung getanzt worden ist.

 

Präsentiert von

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg ILB und der Verein der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus e.V. unterstützen das Eleven-Programm im Ballettensemble des Staatstheaters Cottbus.

Besetzung

Choreografie Jason Sabrou
Dirk Neumann
Bühne Hans-Holger Schmidt
Kostüme Adriana Mortelliti
Dramaturgie Bernhard Lenort
DIE ATHENER
Hermia Venira Welijan
Helena Andrea Masotti
Lysander Stefan Kulhawec
Demetrius Alexander Teutscher
Theseus Statist
Hippolyta Statist
DIE WALDGEISTER
Puck Jhonatan Arias Gómez
Titania Emily Downs
Oberon Simone Zannini
Elfen Alessandra Armorina Annalisa Piccolo Alyosa Forlini Mario Barcenilla Rubio
DIE HANDWERKER
Zettel István Farkas
Drei weitere Handwerker Annalisa Piccolo Lolita Valau Mario Barcenilla Rubio

Hinweise

  • Die geltenden Infektionsschutzregeln verändern sich stetig. Info: www.staatstheater-cottbus.de
  • Dauer: ca. 100 Min. mit Pause
nach oben