M
L

hermann-Bar

Seit Ende September 2017 präsentiert sich das neue Foyer der Kammerbühne der Öffentlichkeit. Hampel Kotzur & Kollegen, die Architekten-Ingenieure aus Cottbus, haben den abgewetzten Messebau-Charme dieses Ortes „umgekrempelt: Passend zum Programm der kleinen Spielstätte präsentiert das Foyer sich in einem modernen Gewand, in dem küh­ne Materialkombinationen, ein klangvolles Equipment und eine freundliche Gastronomie nicht nur beim Theaterbesuch zum Verweilen einladen.

In diesem Foyer fühlen Sie sich einen ganzen Abend wie zu Hause. Wenn die „hermänner“ ihre Bar öffnen wird das Theaterfoyer zur Lounge. Walking Tall alias Chefredakteur Heiko Portale legt auf, die Crew vom „heim[e]lich“ schenkt aus und interessante Gäste „talken“ mit Sebastian Schiller (rbb).

Zu Gast im September ’18: Der Singersongwriter Alexander Knappe
Alexander Knappes Dezember-Konzert im Gladhouse ist seit langem ausverkauft. Wer den Cottbuser Singersongwriter in diesem Jahr dennoch erleben will und das dazu aus nächster Nähe, der sei Gast in der ersten hermann-Bar der neuen Spielzeit am Freitag, dem 14. September. Mit Moderator Sebastian Schiller spricht Alexander Knappe über Pläne und Projekte, über das neue Album „Ohne Chaos keine Lieder“, aus dem es – unplugged – die eine oder andere Kostprobe geben wird. Dazwischen legt The Walking Tall alias Heiko Portale auf. Die Crew aus dem heim[e]lich schenkt ein. Und das Kammerfoyer erstrahlt im hermann-Blau …

Aufgewachsen ist der Singersongwriter Alexander Knappe in Cottbus. Sein Traum: der Fußball! Dem kommt er näher, als er mit seiner Mutter nach Berlin zieht und dort an der Akademie von Hertha BSC trainiert, gemeinsam mit Kevin Prince Boateng. Dann der Schock: ein Kreuzbandriss – am einen Profi-Vertrag ist nicht mehr zu denken. Für Alexander Knappe bricht eine Welt zusammen. Die Schulnoten leiden. Das Abi wird vermasselt …

Ein Radiosender veranstaltet einen Gesangswettbewerb. Der Preis: eine Studioaufnahme. Alexander Knappe nimmt teilt und – gewinnt. Der Einstieg in die Welt der Musik. Knappe singt (und übernachtet) in Studios, gründet deutschsprachige Bandprojekte, tingelt auf Konzertbühnen. Den Unterhalt verdient er durch Billigjobs: an der Edeka-Kasse, in einer Geisterbahn oder Burgerketten … 2011 bekommt er eine Vertrag bei einem Musiklabel angeboten, bei dem drei Alben veröffentlicht. Im April 2018 erschien das Vierte. Ohne Chaos keine Lieder …

Ab Oktober: Neuer Termin – neue Gäste
Ab Oktober ’18 verwandelt sich das Kammerfoyer einmal im Monat an einem Donnerstag oder Freitag in eine Bar. In der legt weiterhin The Walking Tall auf, die Crew vom Heim[e]lich schenkt ein – und interessante Gäste stehen Rede und Antwort oder zeigen, was sie können. Am Donnerstag, 25. Oktober um 19.30 Uhr sind mit dabei : Tim Jaeger, Reporter beim Rbb und Matthias Heine, Schauspieler, Autor und Theaterpädagoge am Piccolo-Theater.

Karten im Vorverkauf & an der Abendkasse: 5 €

nach oben D