U
L
L

Kammerkonzerte

Kammerkonzert 7: Aus Nachbars Garten

F

Werke von ROSSINI, MOZART, AMON und CRAS

Immer wieder gerne haben Komponisten aller Jahrhunderte die gewohnten Streicherbesetzungen durch Bläser erweitert und den Ensembles so eine spezifische Färbung verliehen: Brillanz etwa durch den silbrigen Klang der Flöte oder wohlige Wärme durch die Fülle des Hörnerklangs. Das Programm dieses Kammerkonzerts bildet eine bemerkenswerte Vielfalt der Perspektiven ab: von Mozarts klassischer Klarheit über Johannes Amons frühromantische Gesanglichkeit und virtuosen Charme à la Rossini bis hin zum verspielten Klangzauber des Franzosen Jean Cras. Fazit: Definitiv lohnt es sich, die Ohren zu spitzen und zu lauschen auf die herrlichsten Gewächse in „Nachbars Garten“.

Es spielen: Ekaterina Kakaulina (Flöte), Volker Schenck (Horn), Miriam Hagen (Violine), Elena Simonett (Viola), Sebastian Marschik (Viola) und Krispin Simonett ( Violoncello)

nach oben D