L

Kammerkonzerte

Kammerkonzert 2: Russo – Ma non troppo

F

Zwei kammermusikalische Schwergewichte, die leicht daherkommen: SERGEJ RACHMANINOWS Sonate g-Moll op. 19 und SERGEJ PROKOFJEWS Sonate C-Dur op. 119, beide für Cello und Klavier.

Rachmaninow gab seiner Sonate melodischen und harmonischen Reichtum, emotionale Dichte und durchgehende Spontaneität auf den Weg, Prokofjew eine sinnfällige Melodik, wobei er unkonventionelle, teils groteske Wendungen einbaute.

Musiker: Nikola Götzinger (Violoncello) und Christian Georgi (Klavier)

nach oben D