U
L

Sonderkonzerte

Literaturkonzert

Klassiker der Weltliteratur treffen in den LITERATURKONZERTEN auf ausgewählte Musikstücke. Wort und Ton spiegeln einander, wider­sprechen und ergänzen sich als ein lebendiges Gespräch über Gattungsgrenzen hinweg.

In der Spielzeit 21.22 geht es von den musikalischen Betrachtungen E.T.A. Hoffmanns über englische Tanztees mit Jane Austen bis zu den französischen Impressionisten.

 

Ein Abend mit E.T.A. Hoffmann – Literaturkonzert am 20.11.2021 O   Kammermusiksaal im Probenzentrum
Das erste Konzert der Saison ist E.T.A. Hoffmann gewidmet, dem berühmten Fantasten und schwärmerischen Mozartverehrer, Entdecker Beethovens, gescheiterten Theatermann, brillanten Juristen, Schriftsteller, Karikaturisten und poetischem Universalgenie.

Michael Abramovic spielt am Klavier Mozarts B-Dur-Variationen KV 500. Schauspieler Nico Delpy liest dazu Texte des Berliner Dichters: Sängerinnen mit tödlich schönen Stimmen oder die Abgründe des Irrationalen erscheinen hier ebenso selbstverständlich wie schauerliche Teufelsfratzen oder künstliche Paradiese. Und überall locken verführerische Klänge ins „Zauberreich der Musik“, von dem die Figuren der Hoffmann‘schen Märchen, Briefe und Erzählungen ahnungsvoll berichten… Die „Seltsamen Leiden eines Theaterdirektors“, Spitzfindigkeiten des „Ritter Gluck“ und wirrgenialen Ansichten des Komponisten Kreisler – Hoffmanns Alter Ego – wiederum sind in die Musik der großen Komponisten der romantischen Epoche eingegangen. So erklingt in diesem Konzert schließlich die Sonate in h-Moll von Franz Liszt, eines der bedeutendsten und anspruchsvollsten Werke der Romantik und – ganz wie Hoffmanns Texte – ein Fest der Fantasie.

Besetzung

Klavier Michael Abramovic
Rezitation Nico Delpy
nach oben