U
L

Schauspiel

Nahaufnahme: Nachwendegeneration

Wir möchten Ihnen näherkommen: Begleitend zu unserem Schauspielproduktionen knüpfen wir durch diese Formatreihe neue Verbindungen in die Stadt und lassen alte Lieben wieder aufflammen. Neben unseren Foyers, Bühnen und Kantinen werden wir in Cottbuser Bars, Restaurants, Wohnzimmern und auf öffentlichen Plätzen Aktionen zwischen Flashmob und Diskursformat sowie musikalische Beiträge mit Ihnen und für Sie präsentieren. Dabei erhalten Sie NAHAUFNAHMEN zu und aus unseren Produktionen sowie unserem Ensemble-, Proben- und Denk-Alltag. Sei es durch Veranstaltungen mit stückbegleitenden Themen oder durch herausgepickte Details, die wir für einen Abend für Sie ganz groß werden lassen: Der BürgerSprechChor geht mit Flashmobs in die Stadt, Musiker*innen aus unseren Inszenierungen werden zusätzliche Konzerte geben, Schauspieler*innen präsentieren erste Versuche mit regionalen Texten oder wir laden Sie ein, mit uns zu tanzen, zu sprechen oder sich unsere Bühne zu nehmen.

►02. Sep. 2022 O Foyer der Kammerbühne
NACHWENDEGENERATION
Podium mit Lukas Rietzschel und Paula Thielecke

Mit dem neuen Format bringen wir Ihnen Themen und Menschen aus dem Schauspiel abseits der Inszenierungen näher. Den Startschuss geben Paula Thielecke und Lukas Rietzschel. Eine Woche vor der Premiere des Lausitz Romans RAUMFAHRER sprechen der Autor und die Regisseurin, über eine andere Generation Ost. Paula Thielecke ist 1990 geboren und behandelt in ihren Inszenierungen und Texten immer wieder die Frage nach der Identität der Nachwendegeneration und stellt Fragen nach Recht auf und Lust am „Ossi sein“ für alle nach dem Mauerfall geborenen.

Lukas Rietzschel, 1994 in Räckelwitz geboren, lebt und arbeitet in Görlitz. Mit RAUMFAHRER schafft er ein eindrückliches Bild von Menschen, die durch große gesellschaftliche und politische Veränderungen geprägt sind — und von Verletzungen, die sich durch Generationen hindurchziehen und scheinbar nie verheilen.

Moderiert wird die Diskussion von Elisa Gutsche vom Verein Perspektive3, die sich mit den Erfahrungs- und Lebenswelten der so genannten dritten Generation Ostdeutschland beschäftigen.

nach oben