Musikalische Räuberpistole von Kurt Hoffmann

Wie stark sind Ihre Nerven? Sie wagen sich allein in den tiefen, dunklen Wald, in dem gefährliche Räuber ihr Unwesen treiben? Dann behalten Sie auf jeden Fall Ihr Portemonnaie im Auge, falls Lösegelder zu zahlen sind. Denn in der finsteren Ströbitzer Theaterscheune erwartet Sie eine spannende Räuberpistole, in der eine hochherrschaftliche Kutsche hinterrücks in eine Falle gelockt wird ...

Mehr Informationen


Operette von Emmerich Kálmán

Durch eine väterliche Intrige trennt sich der Wiener Fürstensohn Edwin von der berühmten Chansonette Sylva Varescu: Die Dame scheint nicht standesgemäß. Doch Edwins Liebe zu Sylva flammt wieder auf, als diese erneut in der Gesellschaft erscheint, inzwischen angeblich verheiratet mit einem Grafen. Und also „von Stand“! Bei seinen neuerlichen Avancen hat Edwin allerdings nicht mit Sylvas temperamentvollem Selbstbewusstsein gerechnet.

Mehr Informationen


Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozarts Musikkomödie DON GIOVANNI setzt ein opulentes Theaterspiel voller Leidenschaften in Gang. Da wird geliebt, verheimlicht, verkleidet, verwechselt, maskiert und demaskiert – eine Art Buffo-Oper, in der die Tragik hinter den Masken hindurchscheint und die offenbart, wie sehr dieses lebenspralle Prinzip Giovannis tatsächlich zerstörerisch wirkt.

Mehr Informationen


Oper von Giuseppe Verdi | Pariser Fassung (1865)

Eine Oper ohne Liebesgeschichte. Dafür mit einer bis dahin selten erreichten Symbiose von Musik und dramatischer Handlung. Ein Meilenstein in der Operngeschichte und eine Zäsur im Schaffen Verdis! Shakespeares Tragödie liefert dafür Handlung und Charaktere: Der Feldherr Macbeth durchbricht die althergebrachte Ordnung und macht sich zum König! Was er nicht weiß, als er nach der Krone greift: Er wird sie nur behalten, wenn dem ersten Mord viele weitere folgen ...

Mehr Informationen


Geschichte mit Musik von Michael Böhnisch für alle ab 6 nach „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart

In PAPAGENOS ZAUBERFLÖTE entdecken neben Papageno und Tamino auch die zuschauenden Kinder, dass sowohl die wunderbar spielende Flöte als auch die lustig klingenden Glöckchen nicht nur märchenhafte Instrumente sind, sondern eine besondere Kraft entwickeln können.

Mehr Informationen


Eine musikalische Revue von Franz Wittenbrink

Nach Wittenbrinks MÄNNER (acht Männer und eine Frau) präsentiert das Staatstheater nunmehr acht Frauen und einen Mann in der Musikrevue SEKRETÄRINNEN, die deutschlandweit seit 1995 Kult geworden ist. Sie lebt von ihrem ganz speziellen Humor, von skurrilen Überraschungen und dem unwiderstehlichen Sex-Appeal der sehr unterschiedlichen lebens- und liebeshungrigen Damen.

Mehr Informationen


Musical von Andrew Lloyd Webber nach dem Film von Billy Wilder

Im Swimmingpool einer Villa am berühmten Sunset Boulevard treibt die Leiche eines jungen Mannes. Es ist der Hollywood-Autor Joe Gillis, der in dem luxeriösen Anwesen längere Zeit gelebt und für die frühere Stummfilmdiva Norma Desmond gearbeitet hatte. Rückblickend berichtet Joe, wie es zu seinem tragischen Tod kam. Und damit beginnt vor dem Hintergrund der glitzernden Traumfabriken Hollywoods ein spannender Thriller.

Mehr Informationen


Ein Abend mit Heiko Walter und dem Ströbitzer Salonorchester im Swing der 20er Jahre, gut durchmischt mit UFA-Schlagern und Hits der 50er

Das Ströbitzer Salonorchester, eine Spielvereinigung von Musikern des Philharmonischen Orchesters, präsentiert „Tonfilmschlager und Schnulzen“, unterstützt durch den Sänger, Entertainer und Conférencier Heiko Walter.

Mehr Informationen


Musikalische und szenische Weihnachtsüberraschungen für die ganze Familie

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf ein möglichst weißes Weihnachten und unsere lieb gewordenen Rituale. Neben Kerzenschein und dem Duft frisch gebackener Plätzchen gehören sicher auch immer wieder stimmungsvolle Melodien sowie szenische Glanzlichter zu einem wunderbaren, festlichen Abend des Genießens und Erinnerns ...

Mehr Informationen

Unterstützt durch

Meinungen

Ich habe gestern die Premiere mit großer Vergnügung genossen. Vielen Dank für eine wunderschöne Inszenierung!