U
L
L

Philharmonische Konzerte

5. Philharmonisches Konzert 2019/2020

F

BENELUX-LÄNDER 

Ludwig van Beethoven (1770-1827) komponierte die Musik zu Goethes Trauerspiel „Egmont“ im Jahr 1810. Dieses spielt in Brüssel während des Aufstands der Niederländer gegen die spanische Herrschaft (1566-1568). Zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt Alphons Diepenbrock (1862-1921) als der führende niederländische Komponist. Die Eltern hatten seinen Wunsch, das Konservatorium zu besuchen, nicht unterstützt. So studierte er alte Sprachen und arbeitete als Gymnasiallehrer. 1895 zog er nach Amsterdam und konzentrierte sich zunehmend auf das Komponieren. Die Kenntnisse hierfür hatte er im Selbststudium erworben, mit jedem Werk feilte er weiter an ihnen. Diepenbrock verband die Mehrstimmigkeit des 16. Jahrhunderts mit der chromatischen Schreibweise Wagners und den Errungenschaften Debussys. 1905/06 entstand „Im großen Schweigen“ für Bariton und Orchester nach einem Aphorismus von Friedrich Nietzsche, das Diepenbrocks faszinierende Musiksprache eindrucksvoll zur Geltung bringt.

César Franck (1822-1890) kam in Lüttich zur Welt, das im französischsprachigen Teil Belgiens liegt, in der Wallonie. 1836 zog seine Familie nach Paris, wo Franck bis zu seinem Tode blieb. Die sinfonische Dichtung „Le Chasseur maudit“ nach der Ballade „Der wilde Jäger“ von Gottfried August Bürger schrieb er 1882. Sie erzählt von einem Rheingrafen, der am Sonntag zur Jagd ausritt und deshalb verflucht wurde. Zu einer Feier des Lebens wiederum lädt Marco Pütz (*1958). Der Saxophonvirtuose und Komponist wurde in Luxemburg geboren, wo er auch lebt. „Chapters of Life“ komponierte er 2010.

Das Flötenkonzert von C. P. E. Bach gehört zu den Lieblingsstücken des belgischen Flötisten Toon Fret. Beide Soloinstrumente dieses Konzerts bindet der luxemburgische Komponist Constant Goddard (*1992) in sein Auftragswerk ein. 

CARL PHILIPP EMANUEL BACH
Flötenkonzert d-Moll

CONSTANT GODDARD
Mad Ivy –Doppelkonzert für Flöte und Tuba, Auftragswerk (UA)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Ouvertüre „Egmont“

ALPHONS DIEPENBROCK
Im großen Schweigen

CÉSAR FRANCK
Le Chasseur maudit

MARCO PÜTZ
Chapters of Life (Tubakonzert)

Andreas Jäpel – Bariton (Im großen Schweigen)
Toon Fret – Flöte
Karl Berkel – Tuba
Philharmonisches Orchester
Dirigent: GMD Alexander Merzyn

nach oben D