U
L

Sonderkonzerte

Karfreitagskonzert in der Kreuzkirche

Seit 1712 in London ansässig, hatte sich der äußerst produktive Georg Friedrich Händel in die Herzen des adligen England komponiert. 1738 lustwandelte man in den beliebten Vauxhall Gardens an einem lebensgroßen Denkmal zu seinen Ehren vorbei und lauschte seiner Oper „Xerxes“.

Die Blütezeit des englischen Oratoriums beginnt im selben Jahr mit dem ausgemachten Chor-Oratorium ISRAEL IN EGYPT, das lebhaft von Moses und Aaron, den zehn Plagen und schließlich dem Auszug der Israeliten aus Ägypten erzählt.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Israel in Egypt HWV 54

Besetzung

Sopran Ketevan Chuntishvili
Sopran Anne Martha Schuitemaker
Alt Rahel Brede
Tenor Dirk Kleinke
Bass Dániel Foki
Bass Philipp Mayer
Opernchor
Kammerchor der Singakademie Cottbus e.V.
Bach Consort Cottbus
Musikalische Leitung Christian Möbius

Hinweise

  • Der Einlass für Besucher mit Karten, die im Vorverkauf erworben wurden, erfolgt ab 17.00 Uhr.
  • Die Abendkasse öffnet um 17.30 Uhr und verkauft Restkarten (keine Sitzplatzgarantie).
  • ohne Pause
nach oben