U
L

Sonderkonzerte

Unter der Lupe 2 – Beethovens Sinfonie Nr. 7

Klassiker neu gehört

Ob Klassik oder Romantik, Sonatenhauptsatzform oder Variation: Wer seine Lieblingsstücke schon immer UNTER DER LUPE kennenlernen wollte, bekommt in dieser Reihe die Gelegenheit zu einer ganz besonderen Werkschau.

Gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester führt GMD Alexander Merzyn in bekannte Repertoirewerke ein, spielt wichtige Themen und Motive vor, zeigt Querverweise und versteckte Zitate auf, bevor das Stück schließlich als Ganzes erklingt. Mit geputzten Ohren hört es sich dann noch viel schöner an!

In dieser Spielzeit stehen am 23. Okt. 2022 mit der SINFONIE NR. 2 von Johannes Brahms und Ludwig van Beethovens SINFONIE NR. 7 am 02. Apr. 2023 zwei bedeutende Werke des 19. Jahrhunderts auf dem Programm.

In ihren dichten Motiventwicklungen gibt es viel zu entdecken: Der Musikkritiker Eduard Hanslick schrieb „Brahms’ SINFONIE NR. 2 scheint wie die Sonne erwärmend auf Kenner und Laien, sie gehört allen, die sich nach guter Musik sehnen. Sie leuchtet in gesunder Frische und Klarheit; durchweg fasslich, gibt sie doch überall aufzuhorchen und nachzudenken.“

Ein Hinweis auf die „Unsterbliche Geliebte“, Napoleon und die Befreiungskriege, Richard Wagners „Apotheose des Tanzes“ und vermutete Themenverwandtschaften zum „Fidelio“ und einer möglichen Mozart-Sinfonie – die unverwüstliche SIEBTE des nach und nach ertaubenden Beetho­ven gibt unerschöpflich Material zur Auseinandersetzung und bis heute manches Rätsel auf.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sinfonie Nr. 7

Besetzung

Philharmonisches Orchester
Dirigent und Moderator GMD Alexander Merzyn
nach oben