U
L
L

Sonderkonzerte

Soul mit dem Philharmonischen Orchester und „Max and Friends“

F

Nach vier erfolgreichen Konzertjahren mit dem Singersongwriter Alexander Knappe hat sich das Philharmonische Orchester für 2019 Partner gesucht, mit denen neue musikalische Wege beschritten werden sollen. Die Wahl fiel auf die Band „Max and Friends“ und damit auf den SOUL, für den Bandleader Maximilian Kraft hochkarätige Musiker und Sängerinnen verpflichtet.

Viele der Musiker haben Jazzpreise gewonnen, Welttourneen begleitet oder mit berühmten Stars von Klassik bis Pop gearbeitet. Zu den Sängerinnen der Band zählt Jessica Mears, von der manche behaupten, sie sei die Reinkarnation Whitney Houstons. Zehn Jahre sang sich die Jamaikanerin als Nala im Musical „Der König der Löwen“ in die Herzen des Publikums.

Zu den Friends von Max gehören aber ebenso Lerato Sebele, eine begnadete Gospelsängerin aus Johannesburg, und Nathalie Dorra, eine der aktuell bekanntesten Soulsängerinnen Deutschlands. Die Kritik preist immer wieder das unnachahmliche Stimmvermögen, das Timing, die Intonation und die Authentizität beider Künstlerinnen.

Konzerte mit Sinfonieorchestern sind für „Max and Friends“ kein Neuland. Ebensowenig „Ausflüge“ in musikalische Stile, die dem Soul nah sind, wie Rhythm and Blues, Gospel, Pop und Disco. Erklingen werden, arrangiert für Band und Orchester, unter anderem Songs von Mariah Carey („Make it happen“) und Randy Crawford („Streetlife“), Whitney Houston („I have nothing“) und Gladys Knight („License to kill”), Medleys mit Songs von Barbra Streisand und Shirley Bassey. Dazu Musik von George Gershwin.

Die Moderation des Abends liegt in den Händen von Alexander Merzyn und Maximilian Kraft.

Videos aus einem früheren Konzert von „Max and Friends“ mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck finden Sie rechts unter „Zusatzmaterial“. 

nach oben D