U
L

Junges Staatstheater

SCHULE | Besuch einer Vorstellung mit Begleitprogramm

Für Schulklassen, die ins Theater, in die Oper oder ins Ballett gehen, bieten wir einen Gruppenpreis von 6 bis 8 € pro Person und ein kostenfreies Begleitprogramm an.
Karten erhalten Sie unter +49 355 7824 242, service@staatstheater-cottbus.de.

Während der geltenden Kontaktbeschränkungen ist unser Spielbetrieb eingeschränkt oder unterbrochen. Informationen über die nächsten Produktionen finden Sie in unserem Spielplan.
Über die aktuell durchführbaren Formate informieren wir im Bereich „Aktuelles
sowie in unserem Newsletter. Gern beraten wir Sie auch individuell, unseren Kontakt finden Sie unten auf dieser Seite.

Begleitend zum Vorstellungsbesuch setzen sich die Schüler*innen in unseren Workshops aktiv mit den Themen des Stückes auseinander und entwickeln ihren individuellen Blickwinkel auf das Werk und die Inszenierung. Alle Workshops sind als Vor- oder Nachbereitung, ganztägig oder als Projekt in der Schule oder am Theater individuell planbar. Wir bieten Workshops zu allen Produktionen an, folgende stückbezogene Workshops empfehlen wir besonders für die angegebenen Altersgruppen:

 

MIO, MEIN MIO im Schauspiel | 5+

Bo Vilhelm Olsson alias Bosse wohnt in der Upplandsgatan in Stockholm bei seinen Pflegeeltern Tante Edla und Onkel Sixten. Sie finden ihn lästig und anstrengend. Bosse wünscht sich einen Vater wie sein Freund Benke ihn hat. Über Tante Lundin im Obstgeschäft, einen magischen goldenen Apfel und einen Geist in einer leeren Flasche reist Bosse auf die Grüne Insel, ins Land in der Ferne. Bosse heißt jetzt Mio und da ist noch eine Brücke zum Land Außerhalb, wo der böse Ritter Kato wohnt. Mio und sein Freund Jum-Jum übernehmen den Auftrag, gegen Kato zu kämpfen und das Land Außerhalb zu befreien.
Ein aufregendes Abenteuer darüber, verlassen zu werden, klein zu sein und eine große Verantwortung tragen zu müssen, aber auch über das Elternsein, Gut und Böse und die Macht der Liebe.

 

ZORRO / WONDER WOMAN im Schauspiel | 15+

Wir laden Schüler*innen ab Klassenstufe 10 herzlich zu einem Workshop im Theater ein, um ihren eigenen Superhelden zu finden, zu entwickeln und zu entdecken. Welcher Held bist du? Wofür würdest du kämpfen? Was sind deine magischen Kräfte und geheimen Fähigkeiten? Entwickle in kleinen Gruppen witzige oder ernste Szenen, in denen dein Superheld zum Einsatz kommt und die Welt rettet.

 

DIE LUSTIGE WITWE im Musiktheater | 15+

Eine verhinderte Liebe, mitreißende Melodien und politische Satire haben diese Operette zeitlos beliebt gemacht. Jenseits der Unterhaltung reflektiert das Werk die damalige Gesellschaft und die Rolle des Geldes und bietet so auch interessante Ansatzpunkte für die Arbeit zum Beispiel im Geschichtsunterricht.

 

KNOCHEN im Schauspiel | 16+

Parallel zu diesem Stück, welches die Sinne und die Psyche gleichermaßen fordert, bietet die Theaterpädagogik einen Workshop-Tag mit dem Titel „Ich, du, wir – und andere Herausforderungen“ an, der entweder im Theater, bei Ihnen in der Schule oder im Menschenrechtszentrum in Cottbus stattfinden kann. Die stärksten Themen im Stück für Sie: Menschwerdung, Evolution, Gemeinschaft, Gewalt, Archetypen, Triebe, Vernunft, Verstand, der Mensch – das Mängelwesen, das soziale Wesen, Anthropologie.

 

UMKÄMPFTE ZONE im Schauspiel | 16+

Zur Auseinandersetzung mit diesem sensiblen Theaterstück erkunden die Schüler*innen im Workshop die besondere Theaterform „Biografisches Theater“.

„Biografisches Theater ist das (selbst-)bewusste Wahrnehmen, Gestalten und Inszenieren von erlebten und beobachteten Lebensereignissen, mit dem Ziel, ein ästhetisches Produkt auf die Bühne zu bringen.“ (Maike Plath, Lehrerin und Theaterpädagogin)

Gerade im Jugendalter oder in der Pubertät spielt die eigene Lebens- und Erfahrungswelt und die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität, mit der eigenen Person, eine zentrale Rolle. Viele Fragen begleiten die Jugendlichen auf ihrem Lebensabschnitt. Wo komme ich her? Wer bin ich? Wo gehöre ich hin? Wozu sage ich „ja“ und wozu „nein“? Was sind meine kulturellen Wurzeln? Wie sieht für mich die Zukunft aus?
Im „Biographischen Theater“ finden die Darstellenden einen kreativen Ausdruck für ihre eigenen Geschichten, Erlebnisse, Erfahrungen und Themen. Anonymisiert und geschützt durch theaterästhetische Mittel wird so das biographische Material zur Grundlage dessen, was gezeigt wird. Dabei findet bei den Jugendlichen meist eine hohe Identifikation mit der theatralen Arbeit statt, da das Material persönlich ist und direkt aus ihrer realen Lebenswelt stammt. Dennoch ist diese Theaterform kein Vorführen oder zur Schau stellen, da die Darstellenden selbst entscheiden, wie viel sie preisgeben wollen und das sensible Material ausreichend verfremdet und kreativ gestaltet wird.

 

——————————————————————————

Infos und Kontakt

Preis: Karten für Schulgruppen kosten 6 bis 8 € pro Person.
Der ersten Begleitperson wird eine Freikarte zur Verfügung gestellt,
jede weitere Begleitperson zahlt den Schüler*innenpreis.

Das Begleitprogramm ist in Verbindung mit dem Vorstellungsbesuch kostenfrei.

Karten erhalten Sie beim Besucherservice unter +49 355 7824 242
oder service@staatstheater-cottbus.de.

Kontakt Begleitprogramm:
theaterpaedagogik@staatstheater-cottbus.de
Schauspiel: Nadine Tiedge, +49 355 7824 505
Musiktheater & Ballett: Leonie Arnhold, +49 355 7824 515

——————————————————————————

Barrierefreiheit

  • Das Probenzentrum des Staatstheaters Cottbus ist barrierefrei.
  • Im Großen Haus, einem denkmalgeschützten Gebäude, ist das Parkett barrierefrei zu erreichen.
    Hier verfügt der Theatersaal über zwei Rollstuhlplätze.
  • Eine Induktionsschleife für Hörgeräte kann auf allen Ebenen des Saals genutzt werden.
  • Behindertenparkplätze befinden sich direkt am Haus.


Für den Vorstellungsbesuch bitten wir um Anmeldung per E-Mail oder Telefon +49 355 7824 242.
Für die Workshops sprechen Sie besondere Bedarfe gern per E-Mail mit uns ab.

nach oben