U
L

Jobs und Praktika

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Rechtsträger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst.
Wir suchen ab 1. September 2021 (eventuell zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund der aktuellen Corona-Situation) Aushilfen (m/w/d) auf 450-Euro-Basis für den Besucherservice.

Voraussetzungen
•Sie lieben Theater und haben praktische Erfahrungen im Vertrieb gesammelt.
•Sie können sicher mit den gängigen Officeprogrammen umgehen.
•Erfahrungen im Umgang mit einem Ticketing-System sind von Vorteil.

Darüber hinaus sollten Sie über folgende Eigenschaften verfügen:
•Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Flexibilität
•sicheres, aufgeschlossenes und verbindliches Auftreten
•Teamfähigkeit
•kommunikative Fähigkeiten, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gutes Sprachgefühl

Aufgaben
•Kartenverkauf und Reservierungen für alle Veranstaltungen des Staatstheaters Cottbus
•Abonnementsberatung und –verkauf
•Bearbeitung von Kundenwünschen
•Beratung der Kunden am Telefon und per E-Mail
•Umfassende Kundenberatung zu den Produktionen des Staatstheaters Cottbus
•Eigenverantwortliche Betreuung von Abendkassen

Wir bieten einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem engagierten Team.
Die Arbeitszeiten umfassen auch die Abendstunden und das Wochenende.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:
Frau Inga Broede, Leitung Besucherservice
i.broede@staatstheater-cottbus.de
Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Besucherservice Staatstheater Cottbus

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. Oktober 2021 einen Requisiteur (m/w/d).
Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
– inszenierungsbezogenes Beschaffen, Herstellen und Bereitstellen von Requisiten in enger Abstimmung mit dem/r Regisseur*in und dem/r Bühnenbildner*in
– Inventarisieren und Magazinieren von Requisiten
– Prüfen und Pflegen des Requisitenbestandes
– Requisiten und Spezialeffekte unter Beachtung von Qualitätsanforderungen und einschlägigen Rechtsvorschriften erfinden und selbst herstellen
– Proben- und Vorstellungsbetreuung inkl. Vor- und Nachbereitung in allen Spielstätten des Staatstheaters Cottbus sowie an Gastspielorten

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zum/r geprüften Requisiteur*in oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem artverwandten Beruf
– technisches Grundverständnis und handwerkliche Fähigkeiten
– künstlerisches Einfühlungsvermögen sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick
– Fantasie, Kreativität und Improvisationstalent
– Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit
– eigenverantwortliche Arbeitsweise
– Flexibilität
– körperliche und geistige Belastbarkeit
– Bereitschaft zu unregelmäßigen, theaterüblichen Arbeitszeiten sowie Diensten an Wochenenden und Feiertagen
– gute PC Kenntnisse (MS-Office-Anwendungen und Bildbearbeitung)
– gültiger Führerschein Klasse B

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (40 Std./Woche). Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 6 eingruppiert. Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen wird zudem eine Theaterbetriebszulage auf Grundlage des Tarifvertrages zur Theaterbetriebszulage gezahlt.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 13.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht. Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. September 2021 einen Kostümgestalter (m/w/d)Spritzmaler/Kostümplastiker.
Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst die Umsetzung der künstlerischen Entwürfe des Kostümbildners, insbesondere mit folgenden Schwerpunkten:
– Erarbeitung und Anfertigung von Kostümplastiken und kostümplastischen Elementen wie Tierfiguren, Fantasiekostümen, Wattons etc.
– Herstellung von Kostümen/Kostümteilen durch diverse Handarbeitstechniken wie Stricken, Häkeln, Filzen, Schnitzen etc.
– Verzierung und Bearbeitung von Kostümen und Kostümteilen durch Schmuck- und Bearbeitungs-techniken wie Sticken, Applizieren etc.
– Herstellung und Umarbeitung von Schmuck und Schmuckteilen wie Ketten, Armbändern, Diademen
– Recherche und Erarbeitung von neuen innovativen Bearbeitungstechniken und Materialien
– Färben, Bedrucken, Sprühen und ein versierter Umgang mit Spritzpistole/Airbrush
– Betreuung von Proben und Endproben
– Mitarbeit im Fundus

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– Ausbildung und/oder Studium in einem textilen/kostümgestaltenden oder artverwandten Beruf
– fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in Handarbeits-, Schmuck- und Textilbearbeitungstechniken
– Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
– Sensibilität für künstlerische Belange und kreative Prozesse
– ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Flexibilität
– sehr gutes Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit
– Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sowie fallweise zu Wochenend- und Feiertagsarbeit

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (40 Std./Woche). Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 6 eingruppiert.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 13.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht. Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen befristet für die Zeit vom 1. September 2021 bis 31. Juli 2022 einen Theaterpädagogen (m/w/d).

Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Gemeinsam mit einer Musiktheaterpädagogin in Vollzeit und einer Konzertpädagogin in Teilzeit gestalten Sie das Profil und Angebot des Jungen Staatstheaters, sind verantwortlich für die theaterpädagogischen Aktivitäten des einzigen Mehrspartentheaters in Brandenburg und arbeiten innerhalb der Abteilung Kommunikation und Marketing initiativ und selbständig in enger Abstimmung mit den Spartenleitungen und der Dramaturgie.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

Schwerpunkt: außerschulischer Bereich
– Sie sind verantwortlich für das theaterpädagogische Angebot der Sparte „Schauspiel“ und entwickeln Angebote entlang des Spielplans, die Sie eigenständig umsetzen.
– Sie regen neue Projekte für junge Zuschauende im Bereich des Schauspiels an und entwerfen Formate, in denen Kinder und Jugendliche sich selbst aktiv einbringen können.
– Sie leiten bestehende Formate wie Ferienprojekte und den Basiskurs Schauspiel für Erwachsene, der zwei Mal monatlich stattfindet.

Schwerpunkt: Zusammenarbeit mit Schulen
– Sie entwickeln neue Wege in der Zusammenarbeit mit den Lehrenden aller Schultypen in Cottbus und der Region. Gefragt sind unkonventionelle, fächerübergreifende Angebote, die die kulturelle und ästhetische Bildung fördern.
– Sie entwickeln im Team Angebote für die Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs, z. B. Workshop-Angebote an Schulen, sowie anderen Betreuungs- und Ausbildungseinrichtungen.
– Sie organisieren und betreuen Projektklassen, die eine Inszenierung in der Entstehung begleiten. Als Ansprechpartner*in für Pädagog*innen aller Schultypen und Ausbildungseinrichtungen informieren Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen regelmäßig über Premieren, Konzerte und Projekte, u. a. durch Newsletter und Infoveranstaltungen.
– Unterstützt durch den Besucherservice regen Sie erforderliche Angebote des Staatstheaters Cottbus an, die den Theaterbesuch für Kinder und Jugendliche attraktiv machen, sowohl für Gruppen als auch für einzelne junge Menschen.

Schwerpunkt: Fachbereich
– Das Junge Staatstheater ist verortet in der Abteilung Kommunikation, die die Bereiche Marketing, Presse und Theaterpädagogik umfasst. Sie kommunizieren Ihr Angebot an den maßgeblichen Stellen im Haus und stimmen sich eng mit anderen Abteilungen ab.
– Sie bauen das vorhandene Netzwerk zu Fachzirkelleitenden, Lehrenden und Entscheidenden in der Schulverwaltung aus, u. a. durch ein gemeinsam mit Ihren Kolleginnen entwickeltes Weiterbildungsprogramm.
– Sie bauen die Vernetzung des Jungen Staatstheaters in Fachkreisen aus, die dem Austausch und der Weiterentwicklung des Fachbereiches dient.

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– eine abgeschlossene theaterpädagogische Ausbildung
– Kenntnisse des Schauspielrepertoires sowie klassischer und postmoderner Theaterformen
– eine zielführende, eigenständige und konstruktive Arbeitshaltung
– hohes Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne, SR Solo.

Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 20.8.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Staatstheater Cottbus
Personalbüro
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Mail an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 23. August 2021 einen Herrenschneider (m/w/d).

Die Stelle ist befristet für vorerst ein Jahr im Rahmen einer Elternzeitvertretung zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (24 Std./Woche). Die Beschäftigung erfolgt an drei Tagen pro Woche.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
– die Anfertigung von Kostümen aller Stilepochen in handwerklicher und theaterspezifischer Ausführung
– die Änderung von modernen und historischen Kostümen
– die Anfertigung von Phantasiekostümen

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– abgeschlossene Berufsausbildung als Herrenschneider*in
– eine zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
– künstlerisches Einfühlungsvermögen
– Pünktlichkeit
– Kommunikationsfähigkeit
– Flexibilität
– Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 13.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Assistenz/Sekretariat der kaufmännischen Geschäftsführung (m/w/d) zu besetzen. Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
– Übernahme vielfältiger Aufgaben zur Unterstützung der kaufmännischen Geschäftsführung als deren zentrale Vertrauensperson
– Organisation und Administration des Sekretariatsbereiches (Terminkoordination, Korrespondenz, Schriftverkehr, Ablageführung)
– für Veranstaltungen, Stiftungsratssitzungen, Termine und Reisen Übernahme der Planung und Organisation sowie Vor- und Nachbereitung der Stiftungsratsunterlagen
– Schnittstelle zwischen kaufmännischer Geschäftsführung und allen Abteilungen/Sparten der Stiftung
– Mitwirkung bei der Zusammenarbeit mit anderen Theatern, Orchestern, Kunst- und Kulturstiftungen, Verbänden und Vereinen
– Möglichkeit bei internen Projekten mitzuarbeiten und Prozesse zu gestalten

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
– ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein sowie Engagement, Diskretion und Loyalität
– selbstsichere Persönlichkeit mit einem positiven, freundlichen und höflichen Auftreten
– stilsichere Schreibweise und sehr gute Rechtschreibung, gute Englischkenntnisse wünschenswert
– schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Teamfähigkeit
– sorgfältiger, zuverlässiger und selbstständiger Arbeitsstil
– eine hohe Belastbarkeit innerhalb theaterüblicher flexibler Arbeitszeiten
– Erfahrungen mit den Strukturen eines Theater- und Museumsbetriebes sowie ein grundlegendes Verständnis für künstlerische Arbeit
– Bereitschaft zur Weiterentwicklung und Weiterbildung
– Kompetenz in allen für den Bürobetrieb einschlägigen Tools (Word, Excel, Power Point) – wünschenswert sind auch Kenntnisse im Umgang mit sozialen Netzwerken

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 möglich.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur kurzfristigen Übernahme großer beruflicher Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 20.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per E-Mail an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) sucht für das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst mit seinen zwei Standorten Cottbus und Frankfurt (Oder) zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Museumskommunikation (m/w/d).

Gesucht wird eine weltoffene, museums- und kunstaffine Persönlichkeit mit exzellenten Kommunikations- und Netzwerkfähigkeiten für den Dienstort Cottbus.

Als Mitarbeiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Museumskommunikation entwickeln und realisieren Sie Medienkonzepte für das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst. Ihnen obliegt gemeinsam in einem Team mit einer weiteren Mitarbeiterin am Dienstort Frankfurt (Oder) die Gesamtsteuerung, Koordinierung und die strategische Weiterentwicklung der internen und externen Kommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings. Sie intensivieren die Verbindungen zu Journalist*innen und Redaktionen im Print- und Onlinebereich, fertigen Pressemitteilungen an und sind verantwortlich für die Vorbereitung von Pressekonferenzen und -besichtigungen. Darüber hinaus betreuen Sie den Internet- und Social Media-Auftritt des Museums, konzipieren Werbemittel, überwachen deren Produktion und organisieren Anzeigenschaltungen sowie weitere Marketingmaßnahmen.

Wir erwarten:
– ein abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich Kultur- oder Kommunikationswissenschaften, Journalismus oder Marketing
– mehrjährige Berufspraxis im PR-Bereich sowie journalistische Erfahrung
– die Fähigkeit, Texte in hoher Qualität dem Verwendungszweck entsprechend zu schreiben
– die Kontaktpflege zu lokalen und überregionalen Medien und zur Fachpresse
– Erfahrungen in Social Media und im Online-Marketing
– organisatorische Fähigkeiten, einen sicheren Umgang mit den einschlägigen PC-Programmen, Führerschein Klasse B
– konversationssicheres Englisch
– ein überdurchschnittliches Engagement, eine hohe Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TVL). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 11 eingeordnet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 5. September 2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalbüro
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Mail an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. Januar 2022 einen Orchesterwart (m/w/d).

Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
– Verantwortung für die Planung und Durchführung des Orchesterauf- und -umbaus für Vorstellungen, Proben und Konzerte nach den Anforderungen des Konzertbetriebs
– Betreuung des Orchesters bei Proben und Vorstellungen
– Sicherstellung des fachgerechten Aufbaus von Stühlen, Pulten und Podesten
– Durchführung notwendiger Umbauten während der Vorstellungen
– Transport von Musikinstrumenten und Materialien, bspw. zu Probenräumen und Spielorten
– Verantwortung für die fachgerechte Lagerung und Pflege von Musikinstrumenten und Ausstattungsgegenständen
– Überwachung der Vollständigkeit von Noten und Sicherstellung des benötigten Umfangs an Notenmaterial für interne Vorstellungen sowie für Gastspiele

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– Instrumenten- und Notenkenntnisse
– eine musikalische Vorbildung ist wünschenswert
– ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
– Kommunikationsfähigkeit und Sensibilität im Umgang mit künstlerischem Personal
– Bereitschaft zu Abend-, Wochenend- und Feiertagsarbeit
– eine selbstständige und vorausschauende Arbeitsweise
– Teamfähigkeit
– körperliche Belastbarkeit
– Führerschein Klasse B, Führerschein Klasse C1 ist wünschenswert
– Identifikation mit einem Orchesterbetrieb

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (40 Std./Woche). Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert. Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen wird zudem eine Theaterbetriebszulage auf Grundlage des Tarifvertrages zur Theaterbetriebszulage gezahlt.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 22.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. September 2021 einen Bühnenmanager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Regieassistenz im Schauspiel und einen Bühnenmanager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Inspizienz im Musiktheater.

Gesucht werden zwei weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeiten.

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– eine einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache und Sicherheit bei der Textarbeit
– Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
– ein sicherer Umgang mit Klavierauszügen und Partituren (für den Schwerpunkt Musiktheater)
– ein hohes Maß an Sensibilität für szenische Vorgänge
– Belastbarkeit, Flexibilität und künstlerisches Einfühlungsvermögen
– Konzentrationsfähigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
– Theatererfahrung sowie die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten (Abenddienste, Wochenend- und Feiertagsarbeit)

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne, SR Solo.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 22.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. November 2021 einen Bühnenmanager (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Regieassistenz im Musiktheater. 

Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
– Betreuung von Repertoire und Neuproduktionen
– Leitung von Umbesetzungsproben, Wiederaufnahmen sowie von Gastspielen

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:
– eine einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache und Sicherheit bei der Textarbeit
– Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
– ein sicherer Umgang mit Klavierauszügen und Partituren
– Repertoirekenntnisse im Bereich Oper, Operette, Musical
– ein hohes Maß an Sensibilität für szenische Vorgänge
– Organisationsfähigkeit
– Belastbarkeit, Flexibilität und künstlerisches Einfühlungsvermögen
– Konzentrationsfähigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
– Theatererfahrung sowie die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten (Abenddienste, Wochenend- und Feiertagsarbeit)

Unser Angebot an Sie:
– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne, SR Solo.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 22.08.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

nach oben