L

Jobs und Praktika

Das Staatstheater Cottbus sucht für den Ausbildungsstart zum 1. September 2019 einen Auszubildenden zum Veranstaltungskaufmann (m/w/d).

Sie begeistern sich für Theater, Oper, Ballett und Musik und darüber hinaus für alles, was vor und hinter einer Bühne passiert? Sie kennen das Staatstheater Cottbus bereits von dem einen oder anderen Theater- oder Konzertbesuch? Dann bringen Sie die besten Voraussetzungen für eine Ausbildung am Staatstheater Cottbus mit.

Als angehende Veranstaltungskaufleute erhalten Sie bei uns einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche eines Kulturbetriebes. Sie erwerben entscheidende Kompetenzen für die Organisation, Planung, Durchführung, Vermarktung und Verwaltung von Veranstaltungen. Darüber hinaus werden Sie in die Arbeitsprozesse der Abteilungen Verkauf, Marketing/ Öffentlichkeitsarbeit, Finanzbuchhaltung sowie Personalwesen involviert.

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?
Grundsätzlich und vor allem zählt eins: Lust auf Theater und Kultur! Darüber hinaus erwarten wir:

  • mindestens Fachoberschulreife / Realschulabschluss mit guten Leistungen in Deutsch, Mathematik, Informatik und Englisch
  • analytisches, kaufmännisches Denken
  • gutes Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • gute Computerkenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen (Excel, Word)
  • erste Erfahrungen im Veranstaltungsbereich sind wünschenswert (z.B. durch Praktika)
  • Interesse, in alle Arbeitsbereiche, vor, hinter und auf der Bühne, „hineinzuschnuppern“
  • Bereitschaft zu Abend-/Feiertags- und Wochenendarbeit
  • strukturiertes und selbstständiges Arbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit
  • Lernbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Eigeninitiative, Improvisationstalent und Spontaneität
  • ein freundliches und gewandtes Auftreten im Umgang mit unterschiedlichsten Menschen und Situationen
  • ein hohes Maß an Flexibilität

Ausbildungsbeginn ist der 1. September 2019. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und ist dual aufgebaut. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Abteilungen des Staatstheaters Cottbus. Der schulische Teil der Ausbildung findet am Oberstufenzentrum 2 Europaschule in Potsdam statt.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern und fordert geeignete Kandidatinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über eine aussagekräftige Bewerbung. Diese senden Sie bitte bis zum 31. März 2019 ausschließlich per E-Mail an: personal@bkc-f.de

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Rechtsträger des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst und des Staatstheaters Cottbus. Im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst ist zum 1. Juni 2019 am Standort Cottbus die Stelle des  Kustoden Sammlung Malerei, Grafik und Skulptur (m/w/d) unbefristet zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Std./Woche).

Als Kustode*in obliegen Ihnen die konzeptuelle Erweiterung, Erschließung, Erforschung und Pflege des Sammlungsbestandes im Bereich Malerei, Grafik und Skulptur. In enger Abstimmung mit der Museumsleitung gehört das Konzipieren und die Realisierung von Publikationen (inkl. des Verfassens von wissenschaftlichen Texten) sowie die Konzeption und Durchführung von Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen zu Ihren Aufgaben. Ebenso ist die Kontaktpflege zur Fachwelt und zu privaten sowie öffentlichen Sammlungen und die aktive Mitarbeit bei der Drittmittelakquise Teil Ihrer Tätigkeiten.

Ihre Voraussetzungen

Sie haben ein abgeschlossenes Studium im Fach Kunstgeschichte oder eine vergleichbare Ausbildung

Sie verfügen über Museumserfahrung und eine nachgewiesene Expertise im Bereich der Bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts, insbesondere Kunst aus der DDR

Sie haben Erfahrungen im Bereich der Drittmittelakquise

Sie sind teamfähig und besitzen eine ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit

Sie sind im Umgang mit Museumsdatenbanken und im Ausstellungswesen versiert

Sie sind in der Lage, das Kunstmuseum, dessen Profil und Inhalte mit fachlich fundiertem Wissen zu kommunizieren und bringen die sozialen und organisatorischen Kompetenzen sowie den Ideenreichtum mit, Besucher*innen zu begeistern

Sie bringen die Bereitschaft zur Feiertags-, Abend- und Wochenendarbeit mit

Sie verfügen über fundierte PC-Kenntnisse

Ihre Kenntnisse der deutschen Sprache sind ausgezeichnet und im Englischen gut, weitere Fremdsprachen sind wünschenswert

Die Vergütung erfolgt nach dem Anwendungstarifvertrag zur Übernahme des TV-L und TVÜ-L für die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) vom 15. Dezember 2008.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag zur Rücksendung der Unterlagen richten Sie bitte bis zum 16.12.2018 an:

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalbüro
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per E-Mail: personal@bkc-f.de

Fahrt-/Reisekosten zum Vorstellungsgespräch können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), Staatstheater Cottbus, sucht ab Mai 2019, spätestens zum Beginn der Spielzeit 2019/20, vorerst für zwei Jahre einen Musikdramaturgen (m/w/d).

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne.

Das Staatstheater Cottbus ist ein Mehrspartenhaus mit Musiktheater, Philharmonischem Orchester, Schauspiel und Ballett. Unser Haus befindet sich aktuell in einem Veränderungsprozess. Mit der Suche nach einem Intendanten/Operndirektor sowie einem Generalmusikdirektor wird eine personelle Neuaufstellung in diesem Bereich erfolgen. Für die Sparte Musiktheater suchen wir einen Dramaturgen, der diesen Veränderungsprozess aktiv mitgestalten möchte.

Es wird ein erfahrener Musikdramaturg gesucht, der schwerpunktmäßig Aufgaben im Bereich der Musikdramaturgie und darüber hinaus im Ballett und im Konzertbereich des Philharmonischen Orchesters übernimmt.

Der Aufgabenbereich umfasst u.a.
– Erarbeitung und Veröffentlichung des Spielplans
– Vorschläge zu Stücken und Regisseuren
– dramaturgische Begleitung der Produktionen, insbesondere Materialbestellungen bei Verlagen, Klärung von rechtlichen bzw. urheberrechtlichen Fragen, konzeptionelle Vorarbeit mit dem Regieteam, Erstellen der Übertitelung bei fremdsprachigen Aufführungen, Schreiben von Programmheften und Artikeln für die Presse, Einführungen in das Stück für das Publikum, Begleitung von Premierenklassen, Lehrerweiterbildungen
– kurzfristiges Erstellen von Programmen unterschiedlicher Art
– Verfassen von Texten für Opern-, Konzert- und Ballettpublikationen

Wir setzen voraus
– ein abgeschlossenes, der Tätigkeit entsprechendes Studium
– praktische Erfahrungen im Bereich Musikdramaturgie/Musiktheater
– Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten
– Freude an teamorientierter, konzeptioneller Arbeit
– Flexibilität sowie eine sorgfältige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Wir bieten
– eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld mit großem Gestaltungspotenzial

Wenn Sie an der Mitarbeit in unserem Team interessiert sind, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige, vollständige Bewerbung und zwei kurze, von Ihnen geschriebene, Werbetexte bis zum 28. Februar 2019 ausschließlich per E-Mail an: personal@bkc-f.de.

Fahrt- und Reisekosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), Staatstheater Cottbus, sucht zum Beginn der Spielzeit 2019/20, vorerst für zwei Jahre, einen Konzert- und Musikdramaturgen (m/w/d).

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne.

Das Staatstheater Cottbus ist ein Mehrspartenhaus mit Musiktheater, Philharmonischem Orchester, Schauspiel und Ballett. Unser Haus befindet sich aktuell in einem Veränderungsprozess. Mit der Suche nach einem Intendanten/Operndirektor sowie einem Generalmusikdirektor wird eine personelle Neuaufstellung in diesem Bereich erfolgen. Für die Sparten Philharmonisches Orchester, Ballett und Musiktheater suchen wir einen Dramaturgen, der diesen Veränderungsprozess aktiv mitgestalten möchte.

Es wird ein erfahrener Konzert- und Musikdramaturg gesucht, der schwerpunktmäßig Aufgaben im Konzertbereich übernimmt.

Der Aufgabenbereich umfasst u.a.
– Mitarbeit bei der Gesamtplanung, der Programmentwicklung sowie der inhaltlichen und planerischen Durchführung des Spielplans
– Erstellung von Publikationen, Programmheften und Leporellos
– Gestaltung der Website in Zusammenarbeit mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
– Planung und Durchführung von spielplanbegleitenden Formaten wie Konzerteinführungen oder Publikumsnachgesprächen

Wir setzen voraus
– ein abgeschlossenes, der Tätigkeit entsprechendes Studium
– praktische Erfahrungen im Bereich Konzertdramaturgie, die idealerweise in Festengagements an ähnlich großen Häusern gesammelt wurden
– Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten
– Freude an teamorientierter, konzeptioneller Arbeit
– Flexibilität sowie eine sorgfältige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Wir bieten
– eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld mit großem Gestaltungspotenzial

Wenn Sie an der Mitarbeit in unserem Team interessiert sind, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige, vollständige Bewerbung bis zum 28. Februar 2019 ausschließlich per E-Mail an personal@bkc-f.de.

Fahrt- und Reisekosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können wir Ihnen leider nicht erstatten.

nach oben D