U
L

Jobs und Praktika

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Rechtsträger des Staatstheater Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst.
Wir suchen ab sofort, spätestens ab November 2021, eine Aushilfe auf 450-Euro-Basis für den Besucherservice.

Voraussetzungen:
– Sie lieben Theater und haben praktische Erfahrungen im Vertrieb gesammelt.
– Sie können sicher mit den gängigen Officeprogrammen umgehen.
– Erfahrungen im Umgang mit einem Ticketing-System sind von Vorteil.

Darüber hinaus sollten Sie über folgende Eigenschaften verfügen:
– Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Flexibilität
– sicheres, aufgeschlossenes und verbindliches Auftreten
– Teamfähigkeit
– kommunikative Fähigkeiten, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gutes Sprachgefühl

Aufgaben:
– Kartenverkauf und Reservierungen für alle Veranstaltungen des Staatstheaters Cottbus
– Abonnementsberatung und –verkauf
– Bearbeitung von Kundenwünschen
– Beratung der Kunden am Telefon und per E-Mail
– Umfassende Kundenberatung zu den Produktionen des Staatstheaters Cottbus
– Eigenverantwortliche Betreuung von Abendkassen

Wir bieten einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem engagierten Team.
Die Arbeitszeiten umfassen auch die Abendstunden, das Wochenende und die Feiertage.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an:

Frau Inga Broede, Leitung Besucherservice
i.broede@staatstheater-cottbus.de
Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Besucherservice Staatstheater Cottbus

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Herrenschneider*in.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.07.2022 im Rahmen einer Elternzeitvertretung zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (24 Std./Woche). Die Beschäftigung erfolgt an drei Tagen pro Woche.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

– die Anfertigung von Kostümen aller Stilepochen in handwerklicher und theaterspezifischer Ausführung
– die Änderung von modernen und historischen Kostümen
– die Anfertigung von Phantasiekostümen

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

– abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung als Herrenschneider*in
– eine zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
– künstlerisches Einfühlungsvermögen
– Pünktlichkeit
– Kommunikationsfähigkeit
– Flexibilität
– Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten

Unser Angebot an Sie:

– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 30.10.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen für die Abteilung Bühnentechnik Veranstaltungstechniker*innen/Schwerpunkt Bühnentechnik.

 Die Stellen sind wie folgt zu besetzen:

– 1 x zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet
– 1 x ab 01.01.2022, unbefristet
– 1 x zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 30.09.2022, ggf. mit der Option auf Entfristung

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

– Verrichtung aller Arbeiten, auch abteilungsübergreifend, die vor, während und nach einer Probe bzw. Vorstellung den Auf-, Ab- und Umbau der Bühne betreffen
– Ausführung von Reparaturen an und auf der Bühne sowie an Dekorationen
– Ausführen von Transporten zu und an Arbeits- und Gastspielorten einschließlich aller notwendigen Arbeiten im Zusammenhang mit den Gastspielen

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

– abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder in einem einschlägigen handwerklichen/technischen Beruf oder mit mehrjähriger Erfahrung auf der Bühne
– Bereitschaft zu einem unregelmäßigen Schichtbetrieb, zu Wochenend- und Feiertagsarbeit
– Einsatzbereitschaft je nach Spielbetrieb des Theaters in allen Spielstätten sowie an Gastspielorten
– teamorientiertes und selbständiges Arbeiten, auch unter Zeitdruck
– Zuverlässigkeit und hohe Einsatzbereitschaft
– Erfahrungen im Theaterbetrieb sind wünschenswert
– Fahrerlaubnis Klasse B (einschließlich Kleintransporter), C1

Unser Angebot an Sie:

– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet in der Vorbereitung, Umsetzung und Betreuung künstlerisch-technischer Prozesse
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– Qualifizierungsmöglichkeiten (z.B. Erwerb der Befähigung zum Pyrotechniker für Theater)
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Es handelt sich jeweils um eine Vollzeitstelle (40 Std./Woche). Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert. Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen wird zudem eine Theaterbetriebszulage auf Grundlage des Tarifvertrages zur Theaterbetriebszulage gezahlt.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 31.10.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Assistent*in/Sekretär*in der kaufmännischen Geschäftsführung zu besetzen. Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

– Übernahme vielfältiger Aufgaben zur Unterstützung der kaufmännischen Geschäftsführung als deren zentrale Vertrauensperson
– Organisation und Administration des Sekretariatsbereiches (Terminkoordination, Korrespondenz, Schriftverkehr, Ablageführung)
– für Veranstaltungen, Stiftungsratssitzungen, Termine und Reisen Übernahme der Planung und Organisation sowie Vor- und Nachbereitung der Stiftungsratsunterlagen
– Schnittstelle zwischen kaufmännischer Geschäftsführung und allen Abteilungen/Sparten der Stiftung
– Mitwirkung bei der Zusammenarbeit mit anderen Theatern, Orchestern, Kunst- und Kulturstiftungen, Verbänden und Vereinen
– Möglichkeit bei internen Projekten mitzuarbeiten und Prozesse zu gestalten

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

– kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
– ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein sowie Engagement, Diskretion und Loyalität
– selbstsichere Persönlichkeit mit einem positiven, freundlichen und höflichen Auftreten
– stilsichere Schreibweise und sehr gute Rechtschreibung, gute Englischkenntnisse wünschenswert
– schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Teamfähigkeit
– sorgfältiger, zuverlässiger und selbstständiger Arbeitsstil
– eine hohe Belastbarkeit innerhalb theaterüblicher flexibler Arbeitszeiten
– Erfahrungen mit den Strukturen eines Theater- und Museumsbetriebes sowie ein grundlegendes Verständnis für künstlerische Arbeit
– Bereitschaft zur Weiterentwicklung und Weiterbildung
– Kompetenz in allen für den Bürobetrieb einschlägigen Tools (Word, Excel, Power Point) – wünschenswert sind auch Kenntnisse im Umgang mit sozialen Netzwerken

Unser Angebot an Sie:

–  ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 9a eingruppiert.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur kurzfristigen Übernahme großer beruflicher Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 12.11.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per E-Mail an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum 1. Dezember 2021 eine*n Mitarbeiter*in für die Poststelle (30 Std./Woche).

Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Ihr künftiges Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

– Postverteilung im Haus
– Vorbereitung des Postausgangs für den Kurierdienst
– Post- und Paketversand über die Deutsche Post/DHL
– Botendienste
– Mitwirkung bei der Abwicklung des Barzahlungsverkehrs

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

–  eine selbstständige Arbeitsweise
– ein positives, freundliches und höfliches Auftreten
– Flexibilität und Einsatzbereitschaft
– Kommunikationsfähigkeit
– Interesse für Kunst und Kultur
– Führerschein Klasse B
– Grundkenntnisse am PC

Unser Angebot an Sie:

– ein eigenverantwortliches Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Die Stelle ist befristet für zwei Jahre zu besetzen, ggf. besteht danach die Option auf eine Entfristung. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (30 Std./Woche). Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 5 eingruppiert.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 12.11.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) ist Träger des Staatstheaters Cottbus und des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Die BKC-F beschäftigt zurzeit 370 Mitarbeiter*innen und 9 Auszubildende.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Bühnenmanager*in mit dem Schwerpunkt Inspizienz im Musiktheater.

Gesucht wird eine weltoffene, theater- und kunstinteressierte, engagierte Persönlichkeit.

Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

– eine einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache und Sicherheit bei der Textarbeit
– Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
– ein sicherer Umgang mit Klavierauszügen und Partituren
– ein hohes Maß an Sensibilität für szenische Vorgänge
– Belastbarkeit, Flexibilität und künstlerisches Einfühlungsvermögen
– Konzentrationsfähigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
– Theatererfahrung sowie die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten (Abenddienste, Wochenend- und Feiertagsarbeit)

Unser Angebot an Sie:

– ein abwechslungsreiches, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
– Arbeit in einem dynamischen, besonderen und außergewöhnlichen Umfeld
– gelebte Transparenz und offene Kommunikation

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne, SR Solo.

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht und Sie zur Übernahme dieser beruflichen Verantwortung bereit sind, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 21.11.2021 an die

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Personalabteilung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus

oder per Email an: personal@bkc-f.de

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Eingangsbestätigungen/Zwischenbescheide werden nicht versandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens den Vorgaben des Datenschutzrechts entsprechend gelöscht.

Fahrt-/Reisekosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

nach oben