M
L

Der Theatertreff

„Was kann eine gute stehende Schaubühne eigentlich bewirken?“ Schillers akademische Frage von 1784 könnte als Motto über der Gesprächsreihe des Vereins der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus e. V. stehen und fände in ihr und ihren Gästen zugleich auf anschauliche Weise eine Antwort.

Seit vielen Jahren lädt der Förderverein alle Interessierten an einem Montag im Monat ins Foyer der Kammerbühne ein. Mal sind es Künstler oder Mitarbeiter des Staatstheaters, mal Persönlichkeiten aus Cottbus oder Brandenburg, die auf dem Podium Platz nehmen, anderthalb Stunden Rede und Antwort stehen und teilhaben lassen an ihrer Arbeit, ihren Lebensgeschichten, Erlebnissen und Träumen. Sie liefern aus verschiedensten Blickwinkeln Beispiele für das Wirken der Cottbuser Bühne.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei; die Platzkapazität ist begrenzt.

17. September 2018 zu Gast: Dr. h.c. Hinrich Enderlein
Der geborene Luckenwalder, der in Marburg und Tübingen studierte und lange als Landtagsmitglied in Baden-Württemberg wirkte, war von 1990 bis 1994 Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg und 1990/1991 maßgeblich an der Gründung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus sowie 1992 an der Umwandlung des Theaters zum „Staatstheater” beteiligt. Es moderiert Hellmuth Henneberg.

15. Oktober 2018 zu Gast: Ballettmeister Dirk Neumann
Es moderiert Hellmuth Henneberg.

Informationen zur Tätigkeit und Mitgliedschaft im Förderverein: www.theaterverein-cottbus.de

Hinweise

  • Der Eintritt ist frei.
nach oben D