• Konzerte mit der Singakademie

Die nächsten Termine

Gemeinsam mit Solist*innen des Staatstheaters und dem Philharmonischen Orchester treten die Sänger*innen der beiden Chöre der Singakademie Cottbus in verschiedenen Konzerten auf.

Der Sinfonische Chor ist unter anderem im REQUIEM von Andrew Lloyd Webber und im LIVERPOOL ORATORIO von Paul McCartney zu erleben. Der Kammerchor setzt einen Bach-Schwerpunkt, u. a. mit der JOHANNES-PASSION und dem WEIHNACHTSORATORIUM.

Die musikalische Leitung liegt seit nunmehr 30 Jahren in den Händen von Chordirektor Christian Möbius. Wer Musik liebt und gern im Chor singt, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie und auf das gemeinsame Musizieren!

Karfreitagskonzert in der Kreuzkirche
  • 29. März 2024
  • ab 18:00 Uhr

Im Jahr 2024 feiert eine der bedeutendsten Kompositionen der Musikgeschichte Geburtstag. Vor genau 300 Jahren wurde die „Johannes-Passion" von Johann Sebastian Bach in der Leipziger Nikolaikirche zum ersten Mal gespielt. Sie ist die einzige vollständig erhaltene authentische Vertonung der Leidensgeschichte Jesu aus der Feder des berühmtesten aller Thomaskantoren.

Anders als die umfangreichere „Matthäus-Passion" ist der Evangelien-Bericht nach Johannes knapper und dramatisch gedrängter angelegt. Bach greift dies in seiner Musik auf und schuf dabei ein einzigartiges, zutiefst bewegendes Meisterwerk. Aus der biblischen Erzählung vom Leiden und Sterben Christi wird hier in Verbindung mit den Arien, Chören und Chorälen eine Tragödie voller Schmerz und barocker Farbenpracht, die bis heute nichts von ihrer Wirkung und Faszination verloren hat.

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
„Johannes-Passion“ BWV 245

Hinweise

  • Der Einlass für Besucher mit Karten, die im Vorverkauf erworben wurden, erfolgt ab 17.00 Uhr.
  • Die Abendkasse öffnet um 17.30 Uhr und verkauft Restkarten (keine Sitzplatzgarantie).
  • ohne Pause
Nächster Termin
  • Freitag, 29.03.2024
    • ab 18:00 Uhr
    • Kreuzkirche

Besetzung


Geister der Vergangenheit
  • 10. Mai 2024
  • ab 19:30 Uhr

Paul McCartney (*1942)
„Liverpool Oratorio"

Hinweise

  • Suitable for non-German speakers
Nächster Termin
  • Freitag, 10.05.2024
    • ab 19:30 Uhr
    • Großes Haus
Barrierefreiheit – Großes Haus
  • Hörschleife vorhanden
    Sie können induktiv über die Telefonspule Ihrer Hörgeräte hören.
  • Für Rollstühle geeignet
    Wir bitten dennoch um Anmeldung per E-Mail oder unter 0355 7824 242.

Besetzung


Carmina Burana – Open Air im Branitzer Park (Orangerie)
  • 19. Mai 2024
  • 17:00 – 18:15 Uhr

Wuchtige Chöre, mitreißende Rhythmen, wunderschöne Melodien – Carl Orffs Kantate „Carmina Burana" ist in ihrer Wirkung kaum zu übertreffen. Pfingsten 2021 ist die Klavierfassung des Meisterwerks wieder Open Air im Branitzer Park (An der Orangerie) zu erleben.

Bereits der Anfangschor „O Fortuna" zieht die Zuhörer in einen Bann, der bis zum Ende des Oratoriums nicht bricht. „O Fortuna" – das ist eine Anrede an das Schicksal, an die Wechselfälle des Lebens. Von ihnen erzählen die Lieder der „Carmina Burana" in drei Teilen. „Primo Vere" beschreibt das Erwachen der Natur und der Liebessehnsucht im Frühling. „In Taberna" führt in ein Gasthaus, in dem handfest derb dem Lebensgenuss und dem Gott Bacchus gehuldigt wird. „Cours d'amours" wiederum schildert variantenreich das Liebesspiel und gipfelt in einem Lobpreis der Liebesgöttin Venus.

Carl Orff (1895-1982)
Carmina Burana – Kantate (Fassung für zwei Klavier und Schlagwerk)

Wetterinfo

Bei ungünstiger Witterung wird über den Beginn vor Ort entschieden.

Das Konzert findet Open Air an der Orangerie im Branitzer Park statt.
Parkflächen stehen in der Kastanienallee zur Verfügung.
Wir danken der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz für die freundliche Unterstützung.

Die nächsten Termine
  • Sonntag, 19.05.2024
    • 17:00 – 18:15 Uhr
    • Branitzer Park (An der Orangerie)
  • Montag, 20.05.2024
    • 17:00 – 18:15 Uhr
    • Branitzer Park (An der Orangerie)

Besetzung


8. Philharmonisches Konzert
  • 21. Juni 2024
  • ab 20:00 Uhr

Von geistlicher Vokalmusik zu monumentaler Sinfonik – ein Panorama zum Brucknerjahr. Seine Ausbildung als Sängerknabe und die Dorfschullehrtätigkeit mit Kirchenmusikdiensten prägten Bruckners kompositorisches Schaffen lebenslang. Eine räumlich orientierte Komponierweise – für die Heinrich Schütz 250 Jahre zuvor in seinen PSALMEN DAVIDS eine entgegengestellte, italienisch geprägte Lösung fand – zeigt sich im kontemplativen LOCUS ISTE des streng Gläubigen.

So wie schon diese Uraufführung zur Einweihung einer Votivkapelle in Linz geplatzt war, kam auch die Weltpremiere des STREICHQUINTETTS − das bedeutendste der wenigen kammermusikalischen Werke Bruckners – erst vier Jahre später als von Joseph Hellmesberger versprochen zustande. Selbiger unterrichtete Mathilde Kralik im Kompositionsstudium, für das sie sich von Bruckner im Kontrapunkt schulen ließ. Ihre FEST-OUVERTÜRE von 1897, die in Cottbus zur Deutschen Erstaufführung kommt, variiert über das „Kaiserlied" – dessen Melodie von Joseph Haydn hierzulande bestens als Deutsche Nationalhymne vertraut ist.

Die einzige Aufführung zu Lebzeiten der formvollendeten SINFONIE NR. 5 konnte Bruckner krankheitsbedingt nicht hören. Er erfuhr nicht, dass man sein „kontrapunktisches Meisterstück" durch Kürzungen nahezu entstellt hatte. Denn nur in Gänze treten die architektonisch ausgeklügelten Bezugnahmen der „Glaubenssinfonie" hervor.

Heinrich Schütz (1585–1672)
„Ich freu mich des, das mir geredt ist" (Psalm 122) aus „Psalmen Davids"

Anton Bruckner (1824–1896)
III. Adagio aus dem Streichquintett F-Dur (Bearbeitung für Streichorchester)

Anton Bruckner (1824–1896)
Graduale „Locus iste"

Mathilde Kralik von Meyrswalden (1857–1944)
Fest-Ouvertüre G-Dur für Chor und großes Orchester (DEA)

Anton Bruckner (1824–1896)
Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Die nächsten Termine
  • Freitag, 21.06.2024
    • ab 20:00 Uhr
    • Großes Haus
  • Sonntag, 23.06.2024
    • ab 19:00 Uhr
    • Großes Haus

Präsentiert von

Barrierefreiheit – Großes Haus
  • Hörschleife vorhanden
    Sie können induktiv über die Telefonspule Ihrer Hörgeräte hören.
  • Für Rollstühle geeignet
    Wir bitten dennoch um Anmeldung per E-Mail oder unter 0355 7824 242.

Besetzung

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmennur notwendige Cookies zulassen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Tag Manager
Der Google Tag Manager ist ein Tag Management System, mit welchem Tracking-Codes oder Code-fragmente (z.B. Webanalytics-Systemen oder Remarketing Pixel) auf staatstheater-cottbus.de eingebunden werden.